Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Drei Peiner holen sich den Landestitel
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Drei Peiner holen sich den Landestitel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:58 20.03.2019
Mert Erak (rot/BC 62) konnte sich gegen Jalil Qorbani aus Lüneburg nicht entscheidend durchsetzen.
Mert Erak (rot/BC 62) konnte sich gegen Jalil Qorbani aus Lüneburg nicht entscheidend durchsetzen.  Quelle: Ralf Büchler
Anzeige
Peine

„Es waren rund 350 Leute im Saal und es herrschte gute Stimmung“, freute sich Organisator Ercan Caliskan, der heute Vorsitzender des BC 62 ist.

Peiner Sieger

Von seinen Schützlingen gewannen zwei mit einer 5:0-Wertung. Ibrahim Al-Khwlani (U15/40 Kilo) bekam es mit dem etwas größeren David Biedermann (AKBC Wolfsburg) zu tun. „Ibrahim hat angegriffen, ist gleich zur Seite ausgewichen und hat den Gegner ins Leere laufen lassen“, lobte Trainer Caliskan. So gewann der 13-Jährige alle Runden und holte sich nach der Meisterschaft des Verbands Hannover-Braunschweig-Lüneburg auch noch die Landesmeisterschaft.

Resul Kocak (U17/75 Kilo) hatte mit Misha Feroyan (Nienburg) einen unbequemen Gegner. „Beide haben sich nichts geschenkt. Resul hat gut geboxt, aber er hat seinen Gegner zu oft wieder rausgelassen, nachdem er ihn in der Ringecke hatte“, kritisierte Caliskan. Dennoch waren sich die Kampfrichter einig: Der Peiner siegte mit einer 5:0-Wertung, ist Niedersachsenmeister und darf an der Deutschen Meisterschaft teilnehmen.

Shahin Karim (U17/52 Kilo) siegte 4:1 gegen den Deutschen Vizemeister Dennis Kwiatkowski (Delmenhorst), gegen den er in der ersten Runde der Landesmeisterschaft noch 2:3 verloren hatte. „Da hatte er zu schüchtern geboxt. Das war diesmal ganz anders“, lobte Caliskan. „Shahin griff gleich an, wenn sein Gegner einen Schritt zurückging – und er landete gute, harte Treffer.“ Obendrein bewahrten seine Reflexe den Peiner vor Treffern. Lohn war die Landesmeisterschaft und die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft.

„Drei Runden nichts geschenkt“

Ihre Kämpfe verloren haben der Zehnjährige Mert Erak (U13/40 Kilo) gegen Jalil Qorbani (Lüneburg) und Amr Al-Khwlani (U19/60) gegen Hasbulat Idiev (Gifhorn). „Mert war zu passiv, sein Gegner hat mehr Druck gemacht“, sagte der BC-62-Chef. „Und der Gegner von Amr war stärker, der Ringrichter hat den Kampf in Runde drei abgebrochen.“

Einlagekämpfe bestritten Marina Schweda (U17/57 Kilo) und Engin Aslan (Elite/83 Kilo). BC-62-Boxer Alper Kocak musste aufgrund einer Infektion absagen. „Engin hat die ersten beiden Runden gegen Patryk Sipowicz gewonnen, aber dabei viel Kraft gelassen. In der letzten Runde hat er deshalb nur noch das Nötigste getan“, schilderte Caliskan. Es reichte zum 3:2-Sieg.

Die geplante Gegnerin der BC-62-Boxerin hatte kurzfristig abgesagt, dafür sprang Emily Perthold (Hannover) ein – eine erfahrene und drei Kilo schwerere Boxerin. „Beide haben sich drei Runden nichts geschenkt. Es war ein schöner Kampf, der Unentschieden gewertet wurde“, sagte Caliskan.

Nach Punkten verloren haben die drei Kämpfer des Box-Clubs Black Panthers Peine. Sultan Tabul (U17/66 Kilo) unterlag Phillip Amirgulov (Seelze), Mert Dugu (U19/ 60 Kilo) verlor gegen Henry Gövert (Lingen) und Michael Sacharewitsch (U17/40 Kilo) gegen Davin Yurtseven (Hannover).

Von Matthias Press