Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Dickes Lob für die SLG und vier Titel für Manfred Beimes
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Dickes Lob für die SLG und vier Titel für Manfred Beimes
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 22.02.2019
Mit verschiedenen Pistolen schossen die Teilnehmer des 2. Peiner Eulencups beim bundesweiten Ranglisten-Turnier auf dem Schießstand des SV Telgte. Quelle: Verein
Peine

Heimvorteil genutzt: Gleich 15 Einzel-Gold-Medaillen schossen die Großkaliber-Schützen der Schießleistungsgruppe Peine bei ihrem 2. Peiner Eulen-Cup heraus. Mindestens genauso erfreut wie über das Abschneiden des Gastgebers war Mitorganisator Christian Günsche über die Resonanz der Gäste: „Wir haben durchweg Lob bekommen, die Schützen haben sich bedankt und uns gesagt, dass sie sich schon aufs nächste Jahr bei uns freuen“, sagte Günsche.

81 Teilnehmer aus fünf Bundesländern schossen auf dem Telgter Schießstand um Punkte bei dem bundesweiten Ranglistenturnier des Bunds der Militär- und Polizeischützen. In den neun dynamischen Kurz- und Langwaffendisziplinen durften allerdings auch Schützen zielen, die nicht als Soldat oder Polizist arbeiten, der Verband hat sich geöffnet. Und ein Peiner räumte mal so richtig ab: Manfred Beimes gewann gleich vier Titel und holte zudem dreimal Silber und einmal Bronze, damit war er Peines erfolgreichster Schütze. „Im vergangenen Jahr hat sich Manfred noch einmal stark verbessert und schießt auch auf Bundesebene ganz vorne mit“, gratulierte Vereinskollege Christian Günsche.

Hocherfreut war er zudem über das Abschneiden der Neulinge der Peiner Schießleistungsgruppe. Murat Kocoglu etwa schnappte sich sogar vier Siege in der „Unclassified“-Anfängerklasse. Und das mit Ringzahlen, mit denen er auch in höheren Klassen weit vorne gelandet wäre. „Da rücken Talente nach“, stellte Christian Günsche daher erfreut fest.

Der Top-Wert der Veranstaltung war dagegen Marc Schmidt von den Groß Ilseder Big Bore Shooters gelungen. In der Disziplin „Police Pistol 1 Optical Sight“ gelangen ihm mit einer perfekten Serie 300 Ringe. „Mehr geht nicht. Marc ist ein begnadeter Schütze, ein Naturtalent, der auch zu internationalen Wettbewerben fährt“, sagte Christian Günsche.

Ihr gutes Ergebnis rundeten die zwölf Schützen der Schießleistungsgruppe Peine in den Teamwettbewerben ab, denn bei acht Starts gewannen sie dort achtmal. „Nach diesem gelungenen Ablauf und einem durchweg positiven Feedback freuen wir uns auf die dritte Austragung im Jahr 2020“, bilanzierte Günsche.

Alle Peiner Medaillen-Gewinner im Ergebnisblock links.

Von Christian Meyer

Wie bitter war das denn: Eine 10:3-Führung verspielten die Regionsliga-Handballerinnen der PSG Peine noch und mussten sich im Kampf um den Klassenerhalt beim Tabellenfünften mit einem 15:15 zufrieden geben. Gleich 20 Minuten lang kein Tor warf Schlusslicht Bildung Peine beim 15:28 in Seesen.

21.02.2019

Für eine Überraschung sorgten die C-Junioren-Handballer der HSG Nord Edemissen. Denn sie fügten Landesliga-Spitzenreiter SV Stöckheim beim 35:29 die erste Niederlage in dieser Saison zu. Ein Sonderlob gab es für Keeper Henner Wilck: „Er hat in Andreas-Wolff-Manier das Tor förmlich zugenagelt“, lobte Coach Jörg Wilpert.

21.02.2019

Dritter Sieg in Folge: Die B-Juniorinnen des MTV Groß Lafferde bezwangen in der Handball-Landesliga den MTV Braunschweig mit 17:13 und bauten damit den Abstand nach unten weiter aus. Die Bestnote beim MTV hatte sich Lena Schlender mit einer starken Leistung in der Abwehr verdient.

20.02.2019