Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Amira Weber knackt gleich drei Kreisrekorde
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Amira Weber knackt gleich drei Kreisrekorde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 11.05.2019
LG-Athletin Amira Weber gewann in Wolfsburg den Vierkampf und stellte dabei drei Kreisrekorde auf. Quelle: privat
Wolfsburg

Zudem gab es für die LG noch weitere Medaillen.

Eine davon holte Mattes Ahrens (M13) bei seinem ersten Vierkampf überhaupt. Er sammelte 1535 Punkte und wurde dafür mit Silber belohnt. Zum Sieg fehlten ihm lediglich 48 Punkte. Er begann mit 11,13 Sekunden über 75 Meter, sprang hervorragende 4,52 Meter und warf den Ball exakt 40 Meter weit – alles persönliche Bestleistungen. Lediglich der Hochsprung (1,24 m) machte ihm im Hinblick auf den Gesamtsieg einen Strich durch die Rechnung, lag er doch nach dem Dreikampf noch in Führung.

Noch enger ging es im W12-Wettbewerb zu, denn Amira Weber lieferte sich mit Emma Carstensen (VfL Wolfsburg) ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Am Ende jedoch hatte die LG-Athletin mit 1958 Zählern die Nase knapp vorn – ihr Vorsprung betrug nur acht Punkte. „Es war ein superspannender und hochklassiger Wettkampf“, sagte Vater Werner Weber.

Seine Tochter trumpfte gleich zu Beginn auf, gewann sie doch den Hochsprung mit persönlichem Rekord (1,57 m) vor Emma Carstensen (1,54 m). Zugleich verbesserte sie den bisherigen Kreisrekord von Jacqueline Margis aus dem Jahr 2005 um vier Zentimeter.

Die 75 Meter allerdings gewann die Wolfsburgerin ganz knapp vor Amira (24/100 sek). Und auch den Weitsprung entschied sie mit 4,52 Metern für sich (Amira: 4,41 m), so dass ihr Vorsprung vor dem abschließenden Ballwurf 17 Punkte betrug.

Dort fiel die Entscheidung dann im dritten Versuch: Während Emma 44 Meter warf, landete Amiras Ball bei 47,5 Metern. Damit steigerte sie ihre persönliche Bestleistung um 5,5 und den vor fünf Jahren erzielten Kreisrekord von Berenike Stellmacher gleich um 4,5 Meter. Und auch den Vierkampf-Kreisrekord von Sarah Albrecht (TSV Mehrum) verbesserte Amira Weber deutlich – und zwar um 92 Zähler.

Ebenfalls erfolgreich war der Peiner Malte Pszolla (U20). Über 100 Meter siegte er in 12,09 Sekunden, außerdem sicherte er sich im Weitsprung den zweiten Platz (5,69 m).

Auch die jüngste LG-Athletin bot überzeugende Leistungen. Denn Sinja Meyer, die den Dreikampf in der W11 bestritt, gelangen zwei persönliche Rekorde: Im Weitsprung (3,60 m) sowie im Ballwurf (33 m). Zudem lief sie die 50 Meter in 8,91Sekunden – in der Endabrechnung landete Sinja auf dem fünften Rang (1108 Punkte).

Von Redaktion

Tischtennis-Landesliga-Vize Arminia Vechelde kann Sonntag seine bärenstarke Saison noch mit dem Verbandsliga-Aufstieg krönen. In der Relegation trifft das Team auf den Gastgeber und Verbandsliga-Achten Bovender SV sowie Hannovers Landesliga-Vize TSG Ahlten. Außenseite Vechelde freut sich auf eine tolle Kulisse und Verstärkung für die neue Saison.

10.05.2019
Sport Regional Handball-Verbandsliga Männer: - MTV-Ziel: Noch auf Rang fünf klettern

Auf Platz fünf klettern und die Serie mit einem positiven Punkte-Konto abschließen: Das haben sich Groß Lafferdes auf Rang sechs liegende Verbandsliga-Handballer in ihrem letzten Saisonspiel zum Ziel gesetzt. Dabei treten sie bei der SG Wittingen/Stöcken an, die derzeit einen Zähler mehr auf dem Konto hat als der MTV.

10.05.2019

Für Edemissens Handballer Sven Seffer wird die Landesliga-Partie gegen den VfL Lehre am Samstag eine ganz besondere sein, denn es ist seine letzte für die erste Herren der HSG. Ein Heimspiel zum Saisonschluss hat auch die SG Zweidorf/Bortfeld, die die HSG Rhumetal II zu Gast hat.

10.05.2019