Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Alexandra Aumüller wird erneut Beach-Queen
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Alexandra Aumüller wird erneut Beach-Queen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 15.08.2018
Sie sammelten die meisten Schleifen beim Jedermann-Turnier des MTV Stederdorf: Beach-Queen Alexandra Aumüller neben Beach-King Marcus Geckler
Sie sammelten die meisten Schleifen beim Jedermann-Turnier des MTV Stederdorf: Beach-Queen Alexandra Aumüller neben Beach-King Marcus Geckler Quelle: Verein
Anzeige
Peine

Geglückte Premiere: Für drei Tage hatte die Volleyballabteilung des MTV Stederdorf anlässlich des 125-jährigen Vereinsbestehens und unterstützt von den Stadtwerken Peine insgesamt 100 Beachvolleyballer auf die drei Felder im Freibad P3 gelockt. „Es war ein großer Erfolg“, sagte MTV-Volleyball-Abteilungsleiter Achim Gückel. Und am Schluss seien sich alle Beteiligten einig gewesen. „Solch eine Veranstaltung soll es auch im kommenden Jahr geben.“

Insbesondere unter den Spielern und Spielerinnen, die am Sonnabend am offiziellen C-Cup-Ranglistenturnier teilnahmen, fiel das Lob groß aus: Coole Location, hervorragende Organisation, ausgesprochen moderne und gepflegte Anlage, hohes sportliches Niveau. Entsprechend zufrieden waren auch die Veranstalter.

Begonnen hatte das Event am Freitag mit Beachvolleyball zum Mitmachen für Kinder und Jugendliche. Etwa 30 Teilnehmer ließen sich von den Trainern und Jugendlichen des MTV Stederdorf zeigen, wie die Grundtechniken funktionieren und gingen dann auch selbst ans Netz. „Bei der enormen Hitze mussten allerdings immer wieder Pausen zum Verschnaufen eingelegt werden“, erklärte Gückel.

Auch tags darauf waren die Temperaturen sehr hoch. Dennoch kamen in den Vormittagsstunden fünf Damen- und zehn Herren-Teams zum offiziellen Cup-Wettbewerb zusammen – nach neun Stunden waren die Sieger ermittelt. „Es war ein ausgesprochen hochklassiges Turnier“, berichtete Gückel. Bei den Männern setzte sich im Finale das Braunschweiger Duo Marco Heinrich und Moritz Schulze gegen Sascha Heinemann und Oliver Kerl (Schneeren/Eimsbüttel) durch. Dritte wurden Manuel Nerhoff und Kai Schinke (Ritterhude/Hannover). Bei den Damen war das Duo Elena Brem und Natalie Brem aus Salzgitter nicht zu schlagen. Sie gewannen das Finale gegen Carmen Janke und Inna Schweda (Stederdorf/Salzgitter) mit 2:0. Bronze ging an Thalea Füllborn und Anna-Katharina Unland.

Heimlicher Höhepunkt sei dann allerdings das Jedermann-Turnier am Sonntag gewesen, erklärte Gückel und verwies darauf, dass mehr als 40 Aktive am Start waren. Das Schöne an diesem Wettbewerb: Für jeden Satz werden die Vierer-Teams neu zusammengelost, so dass Vereinsspieler auch mit Gästen spielen mussten, die teils nur zufällig im Bad waren. Senioren spielten neben Jugendlichen, Frauen neben Männern. „Über mehr als fünf Stunden entwickelten sich dabei muntere und vor allem fröhlich-stressfreie Spiele, die so manchem Beteiligten nachhaltig Lust auf Beachvolleyball gemacht haben“, erläuterte Gückel.

Sieger gab es dabei auch, denn für jeden gewonnenen Satz gab es als Trophäe ein kleines Schleifchen, das man sich an Arm- oder Fußgelenk oder an die Schleife der Sporthose binden konnte. Die meisten Schleifchen gewann bei den Frauen Alexandra Aumüller, die damit zum zweiten Mal hintereinander Beach-Queen des MTV Stederdorf wurde. Ihr männliches Pendant und damit neuer Beach-King des Vereins ist Marcus Geckler.

Zu den Siegerehrungen hatten die MTV-Volleyballer dann noch einen prominenten Gast: Stederdorfs Ortsbürgermeister Holger Hahn, der auch im Aufsichtsrat der Stadtwerke, dem Betreiber des P3, sitzt und früher selbst bei den Volleyballern des MTV aktiv war, überreichte die Preise.

Fazit: „Es ist gelungen, Beachvolleyball in Peine etwas bekannter zu machen“, bilanzierte Achim Gückel. Und dass das Turnier solch ein großer Erfolg war, „ist vor allem dem zehnköpfigen Organisations-Team und den Übungsleitern zu verdanken.“

Von Redaktion