Menü
Anmelden
Wetter bedeckt
4°/ 3° bedeckt
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional
Siegerehrung für den SV Bosporus Peine. Hinten, von links: Florian Rubrecht von Obi, Tuncay Özkan (Spieler), Cetin Özyurt, Lutz Schabelski (Spieler) Hadi Bacaksiz (Spieler), Kevin Müller (Spieler), Hakan Özyurt (Spieler), Marc Dembke (Torwart), Yasin Öztürk (Spieler), Atilla Benzer. Unten von links: Ilhan Demirag (Betreuer), Sadettin Dagasan (Spieler), Hikmet Koc (Spieler), Murat Güzel. Liegend: Aydin Kocgün (Spieler).

Die „Hallenkönige“ des SV Bosporus Peine hatten im Endspiel des 2. PAZ-Cups den klassenhöheren Gegner Grün-Weiß Vallstedt ins Siebenmeterschießen gezwungen. Den entscheidenden Ball verwandelte Hadi Bacaksiz vielumjubelten Sieg für die Peiner.

09:00 Uhr
Anzeige

Es war eine ungewöhnliche Spielgemeinschaft, die der VT Union eingegangen ist. Das Rugbyteam der Groß Ilseder stand gemeinsam mit den Royals Schaumburg (Region Hannover) auf dem Feld – zumindest bis zur jüngsten Corona-Unterbrechung. Danach müssen die Ilseder ihren eigenen Weg gehen, denn der SG-Partner hat die Zusammenarbeit gekündigt.

01.12.2020

2:0 führte der SV Bosporus im Finale des 1. PAZ-Cups im Januar 1998. Den Titel holte sich aber der TSV Hohenhameln, weil das Team noch ausglich und im Siebenmeterschießen die Nerven behielt.

30.11.2020

Nachrichten per E-Mail - Newsletter

Täglich um 17 Uhr die wichtigsten Nachrichten kostenlos per E-Mail! Neben den Top-Meldungen des Tages erhalten Sie das Neueste aus Ihren Lieblings-Ressorts – und die spannendsten Neuigkeiten aus Ihrer Region.

Wie soll es im Handball weitergehen? Darüber diskutierten die Vereine der Ober- und Verbandsligen auf Einladung des Handball-Landesverbandes. Resultat: Sie bevorzugen die Fortsetzung der Saison, allerdings als einfache Runde. Klar wurde auch, dass vor Februar nicht gespielt wird.

30.11.2020

Die Situation der Jahner Handballerinnen heute und die vor 20 Jahren zeigen ähnliche Züge auf. Zwar spielte der MTV damals sogar in der dritthöchsten Spielklasse, allerdings mussten sie im Winter 2000 ebenso auf ihre Keeperin verzichten wie die Jahnerinnen von heute. Weitere Schmankerl lieferten die PAZ-Ausgaben von vor 50, 40, 30, 20 und 10 Jahren zuhauf.

30.11.2020
Anzeige

Sport regional

Die Hallenkönige des SV Bosporus Peine hatten im Endspiel des 2. PAZ-Cups den klassenhöheren Gegner Grün-Weiß Vallstedt ins Siebenmeterschießen gezwungen. Den entscheidenden Ball verwandelte Hadi Bacaksiz vielumjubelten Sieg für die Peiner. 
2:0 führte der SV Bosporus im Finale des 1. PAZ-Cups im Januar 1998. Den Titel holte sich aber der TSV Hohenhameln, weil das Team noch ausglich und im Siebenmeterschießen die Nerven behielt.
Der Edemisser Trainer Dennis Angerstein (geb. Görke) hat gute Geschichten aus seiner Zeit als Torhüter zu erzählen, als Feldspieler war er aber noch erfolgreicher. Mit dem TSV Dungelbeck hatte der 35-Jährige ein ganz besonderes Jahr und in Blumenhagen vor allem im Training viel Arbeit.
Fußball stand für Garrit Klaproth nicht immer im Vordergrund. Zwar war der heutige Trainer des Kreisligisten TB Bortfeld kein schlechter Kicker und hat zwei Kreisliga-Aufstiege vorzuweisen, doch noch erfolgreicher war der 39-Jährige im Handball. Doch auch im Fußball hätte er es in die Oberliga schaffen können, sagt der Coach heute selbst.
Beim BSC Acosta und bei der Braunschweiger Eintracht trainierte Marius Plote bereits Jugendteams, doch angefangen hatte seine Laufbahn als Coach in seinem Heimatdorf in Duttenstedt. Als Spielertrainer führte er den MTV in die 2. Kreisklasse, riss sich aber das Kreuzband seitdem kickt er nicht mehr selber, sondern lässt kicken: mittlerweile beim TSV Wendezelle II.
Der eine gibt sechs Vorlagen in einem Spiel, der nächste erzielt einen Hattrick innerhalb von 22 Minuten und ebnet seinem Team damit den Weg zum Sieg. Zudem stehen als Held der Woche ein Spieler mit zwei Jokertoren, der beste Torjäger der Kreisliga B in Peine und ein Landesliga-Abwehrchef zur Auswahl.
Bis zur Schlussphase war es ein torloses Duell zwischen Viktoria Woltwiesche und Teutonia Groß Lafferde in der Bezirksliga 2B. Doch nach einem Platzverweis geriet Woltwiesche immer mehr in Bedrängnis. Henrik Mücke und der eingewechselte Tim Paul sorgten für den späten 3:0-Sieg.
Arminia Vechelde kassiert die zweite Saisonniederlage gegen den Tabellenführer MTV Hondelage. Unter dem Strich gehe die 1:3-Niederlage in Ordnung, meint Vecheldes Marvin Leiser. Besonders im ersten Durchgang kommt von seiner Mannschaft zu wenig.
Der TSV Eixe setzte sich im Kellerduell der Kreisliga B beim VfL Woltorf durch. Herta Equord wartet dagegen weiter auf den ersten Sieg. Der TSV Dungelbeck hadert gegen die Vechelder Reserve in der Staffel A mit den Chancen.
Sonnenbergs Kreisliga-Trainer Dennis Hoferichter hält viel von seinem Spieler Constantin Horaiske: Er bringt vom Können her alles mit, um höherklassig zu spielen. Doch der Spieler lehnte Angebote ab. Ich fühle mich beim TSV Sonnenberg wohl. 
Anzeige