Menü
Anmelden
Wetter heiter
26°/ 8° heiter
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional
Partnerschaft mit dem Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg. Von links: Bernd Klingenberg, Michael Fiege, Ron Clement, Rüdiger Werner, Jonas Garzke und Uwe Trappe.

Am Freitag spielten die Kinder des TSV Edemissen bereits ein Funino-Turnier, um die Partnerschaft ihres Vereins mit dem Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg zu feiern. In Zukunft könnten sie dann auch mal unter einem namhaften Profi trainieren und auch die Trainer des TSV haben ihre Vorteile.

18:09 Uhr
Anzeige

Gegen einen starken Gegner aus der Landeshauptstadt hatten die Spieler der Vallstedt Vechelde Vikings II ohnehin nicht mit einem Sieg gerechnet. Letztlich machte es der Aufsteiger in diesem ersten Verbandsliga-Spiel aber dennoch sehr spannend und verpasste einen Punktgewinn nur knapp.

18:17 Uhr
Sport Regional

Frauenfußball: Landesliga und Bezirksliga - Im Kreisderby geht’s am Ende drunter und drüber

Beim Saisonstart kassierten die Landesliga-Fußballerinnen von Pfeil Broistedt II eine Niederlage gegen den 1. FC Wolfsburg. Im Bezirksliga-Kreisderby zwischen Teutonias Groß Lafferde und Arminia Vechelde fielen drei Tore in den letzten acht Minuten. Die Teams trennten sich 2:2.

18:20 Uhr

Service - Anzeige aufgeben

Ihr unkomplizierter Weg zur Anzeige in der PAZ: Ob telefonisch oder vor Ort, hier erfahren Sie, wie und wo Sie Ihre Anzeigen aufgeben können - alle Kontaktdaten und Ansprechpartner auf einen Blick!

Das hatten sich die Lengeder genau so vorgestellt: Mit seinem starken Abwehrchef Henrik Pätzold und Stürmer Laurenz Ebrecht gewann der SVL das erste Bezirksliga-Spiel mit 6:0. Die Vechelder hingegen zeigten sich konteranfällig und lagen schon zur Pause mit 0:4 hinten – Endergebnis 2:5.

18:14 Uhr

Einen Elfmeter, der womöglich keiner war, musste die C-Jugend des VfB Peine hinnehmen und mit ansehen, wie ihr im letzten Moment der verdiente Sieg aus der Hand genommen wurde. In der Bezirksliga waren drei Teams aus dem Kreis Peine aktiv, doch lediglich die Vechelder wussten bei ihrem 8:2-Sieg zu überzeugen.

18:12 Uhr
Anzeige

Sport regional

Fünf von sechs Tore fielen beim 4:2-Sieg von SuS Sehnde in der Bezirksliga über die SV Adler Hämelerwald nach einer Standardsituation. SuS-Trainer Süleyman Karakaya wechselte den Matchwinner ein.
Der TSV Dungelbeck schlug den TSV Edemissen in der Fußball-Kreisliga mit 4:2 vermeintlich klar. Dabei stand das Team in der zweiten Halbzeit stark unter Druck. Die Meisterschafts-Aspiranten Oberg, Schwicheldt sowie Sonnenberg fuhren Siege ein.
So hatten sich die Broistedter den Punktspielauftakt in der Fußball-Kreisliga nicht vorgestellt. Sie kassierten eine 0:1-Niederlage beim SSV Stederdorf. Wollen sie die Scharte am Sonntag gegen Bortfeld auswetzen, müssen sie sich etwas einfallen lassen, um die stabile Gäste-Defensive zu überwinden.
Roma Rotmann, Torjäger beim Kreisligisten Fortuna Oberg, feierte am Wochenende nach 494 Tagen Verletzungs- und Cornonapause sein Punktspiel-Comeback. Für die Saison ist er optimistisch: Mit unserem Kader müssen wir um den Titel mitspielen.
"Fast jeder Ball ist versprungen", ärgerte sich Willi Gramann, Trainer des FC Lehrte. Seine Mannschaft gewann das Spiel bei der SV Adler Hämelerwald zwar mit 2:1 und verteidigte die Tabellenführung in der Bezirksliga 5, aber die Unebenheit des C-Platzes sorgte für Verdruss.
Mit einem deutlichen Sieg ist die Fortuna in die Aufstiegs-Mission gestartet. Das Team von Hubert Meyer hatte keinerlei Probleme mit der Wendezeller Reserve. In der Parallelstaffel gab es derweil einen Überraschungssieg am ersten Spieltag: Der SSV Stederdorf bezwang Pfeil Broistedt mit 1:0.
Dann kommt der Erfolg fast von allein, sagt Stephan Schrul. In seinem neuen Amt als Coach des TSV Hohenhameln will der 51-Jährige auf Spaß und Disziplin setzen. Beim morgigen Saisonauftakt treffen die Hohenhamelner auf Dungelbeck, und Schrul ist optimistisch: Wir haben Heimvorteil.
Der SV 06 Lehrte ist gegen aufopferungsvoll kämpfende Adler aus Hämelerwald nicht über ein 1:1 hinausgekommen. Trainer Markus Olschar war nach der Partie bedient und ärgerte sich vor allem über die zweite Halbzeit. "Da haben wir nur noch Murks gespielt", kritisierte er nach dem Spiel. 
Die Orte Hämelerwald, Sievershausen und Dollbergen grenzen an den Landkreis Peine. Die Fußballteams aus diesen Orten treffen in der Bezirksliga 5 aufeinander. Das verspricht jede Menge Derbys und die Trainer sind für die neue Saison optimistisch.
Die SV Adler Hämelerwald wollen schon frühzeitig den Klassenerhalt in Bezirksliga 5 schaffen. Trainer Peter Wedemeyer hat deshalb ein ambitioniertes Ziel vorgegeben: Seine Adler streben die ersten beiden Plätze für die Meisterrunde an.
Anzeige