Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hannover 96 "Wer sowas macht, ist schwach im Kopf"
Sportbuzzer Hannover 96 "Wer sowas macht, ist schwach im Kopf"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:23 02.03.2016
Mehrere Leuchtraketen wurden in Richtung der 96-Bank abgeschossen.
Mehrere Leuchtraketen wurden in Richtung der 96-Bank abgeschossen. Quelle: Treblin
Anzeige
Hannover

Die Partie zwischen Hannover 96 und dem VfL Wolfsburg war noch gar nicht im Gange, da hatte sie einen Skandal. Sogenannte Fans des VfL Wolfsburg feuerten am Dienstagabend in der HDI-Arena aus ihrer Kurve mehrere Leuchtraketen in Richtung der hannoverschen Bank, auf der das 96-Trainerteam und die Ersatzspieler bereits Platz genommen hatten. Eine davon landete einen Meter vor den Sitzen – man möchte sich gar nicht ausmalen, was da hätte passieren können. Das wird teuer für die Wolfsburger, und bei 96 Fragen nach der Gründlichkeit der Sicherheitskontrollen nach sich ziehen.

Sportchef Klaus Allofs und Trainer Dieter Hecking kritisierten die VfL-Fans. „Das tolerieren wir nicht. Ich weiß nicht, was sie geritten hat“, sagte Wolfsburgs Manager Allofs nach dem Derbysieg: „Das kennen wir normalerweise von unseren Fans nicht.“ „Unsere Fans haben sich daneben benommen. Wir müssen uns bei Hannover 96 entschuldigen“, sagte VfL-Coach Hecking.

Deutliche Worte fand 96-Trainer Thomas Schaaf: „Das kann kein Fan sein. Wer sowas macht, ist schwach im Kopf. Wenn ich so ein Risiko eingehe, dann hat etwas nicht funktioniert im Kopf.“

hr/dpa/frs

Mehr zum Thema
Hannover 96 Kommentar zur 96-Niederlage - Abhaken und weitermachen

Nach der Niederlage gegen Wolfsburg ist 96 wieder auf dem Boden der Tatsachen angekommen. Trotzdem kann es jetzt nur eine Devise geben: Abhaken und weitermachen - meint Sportredakteur Heiko Rehberg in seinem Kommentar zur 96-Niederlage.

Heiko Rehberg 05.03.2016

Sie haben nicht schlecht angefangen, sind aber in der zweiten Hälfte völlig untergegangen: Für Hannover 96 gab es beim Heimspiel gegen Wolfsburg nichts zu holen. Das zeigt sich auch in der Einzelkritik – Zieler bewahrte das Team vor weiteren Gegentoren, Kiyotakes Ideen fanden keine Abnehmer.

04.03.2016

Es sollte die Aufholjagd vom Tabellenende werden, doch daraus wurde nichts: Hannover 96 hat sein Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg mit 0:4 verloren. Die "Wölfe" waren die klar bessere Mannschaft, dominierten die Partie und konterten 96 in der zweiten Hälfte eiskalt aus.

04.03.2016
Hannover 96 Kommentar zur 96-Niederlage - Abhaken und weitermachen
Heiko Rehberg 05.03.2016
04.03.2016