Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Fußball Personalgespräche ziehen sich
Sportbuzzer Fußball Personalgespräche ziehen sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:53 21.12.2011
Von Jörg Grußendorf
Trotz Urlaub in Österreich bleibt das Handy von Jörg Schmadtke an.
Trotz Urlaub in Österreich bleibt das Handy von Jörg Schmadtke an. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Die Spieler von Hannover 96 haben sich längst in den kurzen Winterurlaub verabschiedet. Heute Nachmittag macht sich auch Sportdirektor Jörg Schmadtke auf den Weg in die Weihnachtsferien – nach Kärnten zum Skifahren mit der Familie. „Groß packen muss ich nicht, die Bretter werden vor Ort gemietet“, sagt der 47-Jährige schmunzelnd.

Das Mobiltelefon Schmadtkes wird auch in Österreich auf Empfang geschaltet sein. Man könne aber davon ausgehen, sagt er, dass in den nächsten Tagen keine Personalie entschieden werde. Auch die Vertragsverlängerung von Linksfuß Christian Pander, die – so war zumindestens die Hoffnung der „Roten“ – schon durch sein sollte, ist verschoben worden. Und mit neuen Spielern darf ohnehin erst in der Transferperiode vom 1. bis 31. Januar offiziell verhandelt werden. „Bis dahin wird gesprochen und geprüft“, sagt Schmadtke, der noch einmal betont, dass es nicht sicher sei, dass 96 auf dem Transfermarkt aktiv wird: „Wir machen nur etwas, wenn es einhundertprozentig passt.“

Der Urlaub für die Profis der „Roten“ endet am 3. Januar, wenn Chefcoach Mirko Slomka um 15 Uhr zur ersten Trainingseinheit des neuen Jahres bittet. Tags darauf geht es dann bis zum 15. Januar ins Trainingslager nach Portugal mit den Testspielen gegen den 1. FC Köln (8. Januar) und den SC Heerenveen (14. Januar). Zurück in der Heimat findet am 17. Januar beim Zweitligisten SC Paderborn ein Testspiel statt. Rückrundenstart ist am 21. Januar bei 1899 Hoffenheim.

20.12.2011
20.12.2011
20.12.2011