Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Fußball regional Auftaktgegner gleich: Aber Edemissen II will mehr agieren
Sportbuzzer Fußball regional

Kader gleich, Auftaktgegner gleich: Aber Edemissen II will mehr agieren

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:12 18.08.2021
Ole Regener (am Ball) und der TSV Edemissen II bekommen es zum Auftakt wieder mit dem SSV Plockhorst zu tun: Coach Michael Rothe gefällt’s.
Ole Regener (am Ball) und der TSV Edemissen II bekommen es zum Auftakt wieder mit dem SSV Plockhorst zu tun: Coach Michael Rothe gefällt’s. Quelle: Ralf Büchler
Anzeige
Edemissen

Michael Rothe hätte mit seiner Mannschaft gerne weitere Testspiele bestritten. Doch ein Coronafall in der Mannschaft des TSV Edemissen II sorgte für den Ausfall des Gemeindepokals. „Es ist schade, dass diese drei Spiele dadurch weggefallen sind. Schließlich lernt man aus jedem Spiel“, sagt der Coach. Dennoch sieht er sein Team gut Vorbereitung. Mit mehr Eigeninitiative wollen die Edemissener in der 1. Fußball-Kreisklasse so schnell wie möglich die nötigen Punkte für den Klassenerhalt sammeln.

„Wir wollen gerne etwas aggressiver auftreten – und damit meine ich nicht, dass wir die Gegner umtreten wollen. Wir wollen aber mehr Engagement reinlegen“, erklärt Michael Rothe. Die „Geilheit“ auch in den letzten Minuten noch einmal anzuziehen, habe dem Team vor der letzten Corona-Unterbrechung gefehlt. Mit nur zwei Siegen aus sechs Spielen lagen die Edemissener da auf dem fünften Platz.

Verändert hat sich beim Reserveteam aus dem Nordkreis nur sehr wenig. Tim Kühle ist aus der A-Jugend aufgerückt, Dennis Beyer aus dem Ausland zurück und Ron Clement, der die A-Jugend in Edemissen trainiert will nun zusätzlich selber wieder die Fußballschuhe schnüren. „Alle drei sind echte TSVer, die ich gut gebrauchen kann“, bemerkt Michael Rothe, der sich bereits auf ein Derby zum Auftakt freut.

Denn auch das ist gleich geblieben: Wie im vergangenen Spätsommer trifft die TSV-Zweite zuerst auf den Nachbarn SSV Plockhorst. „Ich habe lieber einen Brocken zum Start. Dann wissen wir, wo wir stehen. Und die müssen ja auch erst einmal in die Saison reinkommen“, rechnet sich der Trainer Chancen aus. Statt auf der heimischen Anlage findet der Auftakt in dieser Saison (Sonntag, 29. August, 15 Uhr) aber bei den Plockhorstern statt.

Die Vorbereitung sind die Edemissener Fußballer anders angegangen als im Vorjahr. „Wir haben nicht drei Wochen Vollgas gegeben, sondern uns kontinuierlich gesteigert. Statt eines sehr kompakten Plans, haben wir alles etwas mehr gestreckt. Wir wollten einfach keine Verletzungen riskieren“, berichtet Michael Rothe. Und es hat geklappt: Fast alle im Kader sind fit. Nur: „Wir haben uns höchstens ein paar Blasen gelaufen bei der vielen Rennerei.“

Der Kader des TSV Edemissen II

Zugänge: Tim Kühle (eigene A-Jugend), Dennis Beyer (zurück nach Auslandsemester), Ron Clement (zurück nach Pause).

Abgänge: Daniel Poersch (Karriereende).

Tor: Niklas Vogler.

Abwehr: Bjarne Richter, Henning Kemmer, Sebastian Schmidt, Kristof Kuhnert, Max Varrelmann, Thorin Eden, Jörn Gläser, Tim Kühle.

Mittelfeld: Marvin Hilker, Jonas Penshorn, Kristof Molle, Ole Regener, Philipp Hein, Florian Bytygi, Dennis Beyer, Kristof Molle.

Angriff: Sebastian Heuer, Mick Beinsen, Anton Küker, Lukas Werner, Ron Clement.

Trainer: Michael Rothe.

Saisonziel: Klassenerhalt rechtzeitig klarmachen.

Von Lukas Everling