Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Amateurfußball Peine Wendezelle schießt „Abrissbirne“ dreimal ins Tor
Amateurfußball Peine Wendezelle schießt „Abrissbirne“ dreimal ins Tor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:25 29.09.2019
Nicht zu halten: Thorsten Erich (rechts) steuerte einen Treffer zum 3:0-Sieg bei. Quelle: Ralf Büchler (Archiv)
Anzeige
Braunschweig

3:0, 4:0, 4:0, 4:2 und 3:0 – so liest sich die jüngste Bilanz des TSV Wendezelle in der Fußball-Bezirksliga 2. Auch bei den Freien Turnern II dominierte der TSV das Spielgeschehen, wenngleich es bis zur Mitte der zweiten Halbzeit andauerte, ehe die Überlegenheit in Tore umgemünzt werden konnte.

FT Braunschweig II - TSV Wendezelle 0:3 (0:0). „Es war eine super Leistung meiner Mannschaft“, lobte TSV-Trainer Thomas Mainka den Auftritt seiner Elf. Von Beginn an präsentierten sich die Wendezeller einsatzfreudig und mit Zug nach vorne. „Wir waren in allen Belangen überlegen!“

Anzeige

Einzig die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig: Thomas Erich (4., 11.), Thorsten Erich (10.), Markus Reiff (19., 38.) und Erik Plote (45.) scheiterten im ersten Abschnitt allesamt. Und auch nach Wiederanpfiff änderte sich an der Torausbeute wenig. Reiff (53., 60.), Nils Schulze (56.) und Torsten Erich (57.) vergaben. Glück für die Schwarz-Weißen, dass sie in der 73. Minute nicht bestraft worden sind. Der eingewechselte Nicolas Veit scheiterte am Wendezeller Keeper Tim-Niklas Latzel. „Das hätte den Spielverlauf auf den Kopf gestellt“, merkte Mainka an, für dessen Team eine Minute später der Knoten platzte. Nach Vorlage von Reiff traf zunächst Thorsten Erich, ehe dessen Bruder Thomas zwei Minuten später auf 2:0 erhöhte. Es war die Vorentscheidung im einseitigen Duell, das Wendezelle durchaus höher hätte gewinnen können. „Nach dem zweiten Treffer wurden die Freien Turner offensiver. Dadurch ergaben sich für uns Chancen im Minutentakt“, von denen Thomas Erich eine zum 3:0-Endstand nutzen konnte. „Es war sicher kein einfaches Spiel für uns. Der enge Platz, dazu der Spielball, den man gut und gerne auch als Abrissbirne hätte nutzen können. Trotzdem haben wir es sehr gut gemacht. Der Sieg geht vollkommen in Ordnung“, resümierte Mainka.

TSV Wendezelle:Latzel - Plote (85. Grünke), Schulze, Walkemeier, M. Kamp - Ahlers, Timpe, N. Kamp - Torsten Erich (81. F. Schulz), Thomas Erich, Reiff.

Tore: 0:1 Thorsten Erich (74.), 0:2 und 0:3 Thomas Erich (76., 84.)

Von Lars Lorenz