Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Amateurfußball Peine Lafferde fehlt’s an Durchschlagskraft
Amateurfußball Peine Lafferde fehlt’s an Durchschlagskraft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:37 17.11.2019
Tim Paul (links) schoss einen sehenswerten Treffer für Groß Lafferde, aber die Teutonia verlor 1:4 in Volkmarode. Quelle: Foto: ISABELL MASSEL
Anzeige
Gross Lafferde

Verdiente Niederlage für die Lafferder Teutonen in der Fußball-Bezirksliga! Beim Tabellenvierten SC Rot-Weiß Volkmarode unterlag die Elf vom Trainergespann Marco Heidemann und Didier Bakondon deutlich mit 1:4. Vor allem im zweiten Durchgang fehlte es den Gästen an Durchschlagskraft.

SC Rot-Weiß Volkmarode - SV Teutonia Groß Lafferde 4:1 (2:1). Lediglich sechs Minuten waren gespielt, als Volkmarode durch Stefan Kleinschmidt bereits mit 1:0 in Führung ging. Weil Geron Amirpour zehn Minuten später auf 2:0 erhöhte, standen die Zeichen aus Sicht der Hausherren früh auf Sieg.

Anzeige

Zwar verkürzten die Blau-Weißen durch einen sehenswerten Treffer von Tim Paul in der 33. Minute noch auf 1:2, doch wer von den Lafferdern nun auf eine Aufholjagd hoffte, der wurde enttäuscht.

Lafferdes Trainer Marco Heidemann war entsprechend bedient: „Gegen körperbetont spielende Teams haben wir einfach unsere Probleme. Insgesamt leisteten wir uns vier dumme Fehler. Im zweiten Durchgang waren wir nicht anwesend, haben keine Zweikämpfe gewonnen und auch kaum Torchancen herausgespielt.“

Dass wiederum Amirpour und später noch Lukas Kasten auf 4:1 erhöhten, war die logische Folge. „Es war eine verdiente Niederlage“, gestand Heidemann, dessen Team dennoch auf dem siebten Tabellenplatz geblieben ist.

SV Teutonia Groß Lafferde:Stark – Egnat-Mem, Kleindienst, L. Paul, J. PaulS. Staats, J. Winkelmann, Karaman (70. Schimpf), Mulic (70. Tracz), T. Paul – Rode (64. Harms).

Tore: 1:0 Kleinschmidt (6.), 2:0 Amirpour (16.), 2:1 Tim Paul (33.), 3:1 Amirpour (60.), 4:1 Kasten (78.).

Von Lars Lorenz