Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Amateurfußball Peine Donnernder Applaus für den Sportbuzzer-Helden
Amateurfußball Peine Donnernder Applaus für den Sportbuzzer-Helden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:24 16.06.2019
Arminia Vöhrums E-Jugend-Torwart Jan-Hendrik Herrenberg erhielt eine Fair-Play-Auszeichnung vom Kreisjugend-Ausschuss. Quelle: Isabell Massel
Kreis Peine

„Ich habe einen Ball abklatschen lassen. Der Schiedsrichter fragte mich, ob der Ball drin war, weil er es nicht gesehen hatte. Da hab’ ich ‚ja’ gesagt“, erzählte der Torwart aus den E-Junioren von Arminia Vöhrum. Donnernder Applaus, ein Rucksack vom Fußball-Kreisverband und ein Ball waren Jan-Hendriks Lohn. Mitte Mai war Jan-Hendrik bereits im Internet-Portal PAZ-Sportbuzzer für dieses faire Verhalten zum „Helden der Woche“ gewählt worden.

Nicht immer lief es so fair im Peiner Jugendfußball. „Fünf Verfahren hatten wir im Jugendbereich“, berichtete Christiane Borchert-Edeler bei der Junioren-Arbeitstagung des Fußball-Kreisverbandes in Adenstedt. Was die Vertreterin des Kreissportgerichts „besonders erschüttert und nachdenklich gemacht“ hat: Zweimal musste sich das Gericht mit Vorfällen bei E-Juniorenspielen befassen. „Und es ging nicht um Spieler, sondern um Betreuer, Eltern und Trainer, die den Gegner beleidigt oder bedroht hatten.“ In den übrigen drei Gerichtsverfahren wurden Vorfälle bei den A-, B- und F-Junioren behandelt. „Am liebsten wäre es mir, wir bräuchten kein Sportgericht“, sagte Borchert-Edeler und wünschte sich „mehr Miteinander als Gegeneinander“.

Mehr Miteinander wäre auch beim Aufräumen nach den Hallenspielen wünschenswert. Heike Hansen, Vorsitzende des Jugendausschusses, schilderte den Aufwand, den stets nur wenige Helfer leisten müssen, um die Sporthallen nach den Spieltagen in einwandfreiem Zustand zu hinterlassen. „Jede Mannschaft sollte ihren Müll selber wegräumen“, forderte Detlef Fließ, stellvertretender Vorsitzender des Jugendausschusses.

Ehrungen

Bei der Junioren-Arbeitstagung wurden neben den Staffelmeistern und den Fair-Play-Teams TSV Edemissen (A-Junioren) und JSG Plockhorst (B-Junioren) folgende Personen geehrt:

Gold-Nadel: Claudia Lehniger, Olaf Rehwagen, Frank Indorf, Axel Kuhnt (alle TSV Clauen/Soßmar) und Ingo Gensert (Arminia Vechelde).

Silber-Nadel: Michael Rothe (TSV Edemissen), Waldemar Surmiak (MTV Wedtlenstedt), Bianca Hagedorn (TSV Münstedt), Benjamin Blanke (TB Bortfeld) und Maik Herberg (TSV Meerdorf).

Bronze-Nadel: Frank Hagedorn (TSV Münstedt), Andreas Röhl (TSV Clauen/Soßmar), Karsten Klaas (TSV Meerdorf), Neele Charlotta Wilke, Jens Niemeyer, Sascha Thomalka, Dennis Herrmann, Uwe Burkhard, Frank Besenbiel (alle SV Arminia Vechelde), Sabrina Siedentop (Anker Gadenstedt), Alexander Fechner (TB Bortfeld), Thomas Melde, Tim Haberta (beide TSV Eixe).

Kommende Saison gibt es Funinho-Turniere

Viele weitere Themen wurden bei der Junioren-Arbeitstagung besprochen. Die Übersicht:

Funinho-Turniere sind für G-Junioren geplant. Diese Spielart soll kommende Saison in dieser Altersklasse eingeführt werden. Beim Funinho gibt es zwei Tore an jeder Grundlinie, erst in einer Sechs-Meter-Zone darf geschossen werden. Nach jedem Tor müssen beide Teams (je drei Spieler und ein Wechselspieler) einmal wechseln. Ein Demonstrations-Turnier hat bei VT Union Groß Ilsede stattgefunden, und VTU-Jugendobmann Thorsten Bührig schilderte, dass die Spielform bei den Kindern gut ankam. Es ergäben sich allerdings einige organisatorische Probleme, die man in den Griff bekommen muss. Beim Aufbau von 24 Toren auf den sechs Spielfeldern zum Beispiel könne es ein Zeitproblem geben.

Am 17. August starten die A- bis C-Junioren, am 24. August die übrigen Altersklassen. Der Meldezeitraum für die Hallenspiele ist 1. bis 30. September. „Es muss in allen Altersklassen der schriftliche Meldebogen eingereicht werden. Die Online-Meldung reicht nicht“, kündigte Spielausschuss-Vorsitzende Heike Hansen an.

Im F- und E-Juniorenbereich können Siebener- und Fünfer-Mannschaften gemeldet werden. Bei den E-Junioren wird keine Kreismeisterschaft ausgespielt, und die Partien werden ohne Schiedsrichter bestritten – analog zum Fair-Play-System der F-Junioren.

Bei den D-Junioren spielen erstmals Siebener- und Neuner-Teams gemischt in einer Staffel.

Für die Kinderkrebshilfe sind bei den Hallenspielen der Peiner Teams 2100 Euro gesammelt worden. Landesweit kamen 35309 Euro zusammen.

Von Matthias Press

Stimmung am Spielfeldrand, eine Rote Karte, einen Strafstoß, das 2:2 in der 98. Minute und die Entscheidung im Elfmeter-Schießen! Das Kreispokal-Finale der Peiner A-Junioren hat viel geboten. Am Ende scheiterte der TSV Edemissen am Keeper der JSG Wedtlenstedt. Denn Felix Hoeren wehrte gleich zwei Schüsse ab.

16.06.2019

Die Peiner Fußball-Schiedsrichter treffen sich am Montag, 17. Juni, zur Jahresarbeitstagung. Beginn der Sitzung ist 19.30 Uhr am Sportplatz Handorf.

16.06.2019

Erneut der Konkurrenz das Nachsehen gegeben haben die Bubi-Fußballer des TSV Arminia Vöhrum beim Bambini-Cup der Stadtwerke Peine. Vor mehr als hundert Zuschauern setzte sich der Vöhrumer Nachwuchs im Finale gegen die TB Bortfeld mit 1:0 durch. Philip Marchefka traf. „Es war ein spannendes Endspiel“, resümierte Arminen-Trainer Alexander Schmidt.

13.06.2019