Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Aktuelles Lohnt sich jetzt noch eine Jahresvignette für Österreich?
Reisereporter Aktuelles Lohnt sich jetzt noch eine Jahresvignette für Österreich?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:08 22.07.2019
In einigen Ländern lohnt sich der Kauf von Jahresvignetten jetzt nicht mehr. Quelle: obs/ADAC SE/ADAC Reise und Medien GmbH
München

Wer in den nächsten Monaten häufig nach Österreich fährt, sollte sich keine Jahresvignette mehr kaufen. Denn mit zwei Zwei-Monats-Vignetten spare man rund 35 Euro, rechnet der ADAC vor.

Die Jahresvignette 2019 kostet für Pkws 89,20 Euro, gültig bis Januar 2020. Aber schon ab 1. Dezember ist auch die neue Jahresvignette 2020 nutzbar. Daher lohnt es sich, die Monate August bis November mit Zwei-Monatsvignetten je 26,80 Euro zu überbrücken.

In Slowenien kann man ebenfalls sparen. Monatstickets kosten hier laut ADAC 30 Euro, die Jahresvignette 110 Euro. Da auch hier die neue Jahresvignette für 2020 ab 1. Dezember schon gültig ist, kann man mit Einzeltickets 20 Euro sparen.

Auch in Tschechien sollte man sich ab sofort überlegen, ob man eine Jahresvignette für 60 Euro noch braucht. Monatstickets kosten laut ADAC 18 Euro. Und auch hier: Die Jahresvignette 2020 ab 1. Dezember gültig.

dpa

Für Pauschalurlauber gilt: Wer im Urlaubsland angekommen ist, aber erst mal auf seinen Koffer warten muss, hat Anspruch auf eine Preisminderung. Doch steht Betroffenen eine zusätzliche Entschädigung zu, weil sie auf bestimmte Gegenstände verzichten mussten?

22.07.2019

Immer wieder kommt es in Reiseländern zu Erdbeben - so wie jetzt in Griechenland. Wie sollten Touristen reagieren, wenn die Erde bebt? Antworten von Experten.

19.07.2019

Urlauber unternehmen schon manchmal für Einheimische merkwürdige Dinge. In Italien können sie dafür oftmals, meistens mit saftigen Geldstrafen, sanktioniert werden.

19.07.2019