Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Aktuelles England weitet Maskenpflicht wegen Omikron aus
Reisereporter Aktuelles

England weitet Maskenpflicht wegen Omikron aus

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:32 10.12.2021
Im öffentlichen Nahverkehr war die Maskenpflicht schon kürzlich wieder in Kraft getreten. Nun gilt sie auch in Mussen, Kinos, Theatern und Kirchen.
Im öffentlichen Nahverkehr war die Maskenpflicht schon kürzlich wieder in Kraft getreten. Nun gilt sie auch in Mussen, Kinos, Theatern und Kirchen. Quelle: Jacob King/PA Wire/dpa/Archiv
Anzeige
London

Wegen der Ausbreitung der Omikron-Variante des Coronavirus gilt in England seit Freitag (10. Dezember) wieder an vielen Orten eine Maskenpflicht. So muss nun grundsätzlich in Theatern, Kirchen, Museen und Kinos ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.

Gesundheitsminister Sajid Javid sagte, die Regeln sollten die Verteidigungslinie stärken. Zuvor war bereits eine Maskenpflicht in Geschäften und im öffentlichen Nahverkehr wieder eingeführt worden. Die Regeln waren Mitte Juli aufgehoben worden. In Pubs und Restaurants muss allerdings weiterhin keine Maske getragen werden.

Weitere Maßnahmen könnten folgen

Kommende Woche folgen weitere Maßnahmen zur Eindämmung von Omikron. Von Montag an soll - wenn möglich - zudem wieder von zu Hause aus gearbeitet werden, von Mittwoch an muss zur Teilnahme an Großveranstaltungen ein Impfpass oder negativer Corona-Test vorgelegt werden.

Wie die Zeitung "Daily Mail" berichtete, erwägt die Regierung noch weitergehende Verschärfungen. So stehe unter anderem im Raum, die Maskenpflicht weiter auszudehnen und in der Gastronomie nur noch Tischservice zu erlauben.

Am Donnerstagabend waren im Vereinigten Königreich insgesamt 817 Omikron-Fälle bestätigt. Allerdings rechnen Experten mit einer äußerst hohen Dunkelziffer. Gesundheitspolitik ist Sache der Regionalregierungen. Premier Johnson entscheidet für den größten Landesteil England, der keine eigene Regierung hat. In Schottland, Wales und Nordirland galten ohnehin schon strengere Regeln.

© dpa-infocom, dpa:211210-99-332905/5

dpa