Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Wissen Warnung vor Zecken in Niedersachsen
Nachrichten Wissen Warnung vor Zecken in Niedersachsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:22 16.04.2009
Mit den steigenden Frühlingstemperaturen wird es wieder gefährlich in Niedersachsens Natur. Quelle: Michael Urban/ddp
Anzeige

In Niedersachsen seien die Spinnentiere vor allem für die Borrelien-Infektion verantwortlich, sagt Thomas Spieker, Sprecher des Gesundheitsministeriums. Eine Gefahr der Ansteckung mit dem Erreger der Hirnhautentzündung FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) sehe er aber nicht.

Ist ein Urlaub in belasteten Gebieten wie Polen oder Süddeutschland geplant, könne eine FSME-Schutzimpfung eine Ansteckung verhindern. Gegen die Borrelliose-Erkrankung gibt es nach Angaben des Gesundheitsministeriums keine Impfung, daher ist eine Kontrolle des Körpers nach Spaziergängen in Wiesen und Wäldern sehr wichtig. Vorbeugen könne man einem Zeckenbiss mit langen Hosen und festem Schuhwerk.

Anzeige

Die Infektion macht sich bemerkbar durch grippeähnliche Symptome und kann eine kreisförmig ausbreitende Hautrötung verursachen. Wird die Infektion nicht mit Antibiotika behandelt, kann sie zu schwerwiegenden Spätfolgen wie Entzündungen der Nerven, der Gelenke sowie der Gesichtsmuskeln und des Herzmuskels führen.

ddp