Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Wissen Virgin Galactic weiht Startbahn für Touristen-Raumschiff ein
Nachrichten Wissen Virgin Galactic weiht Startbahn für Touristen-Raumschiff ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:50 22.10.2010
Bei einem echten Weltraumflug soll sich „SpaceShipTwo“ in 16 Kilometern Höhe vom Mutterschiff abkoppeln.
Bei einem echten Weltraumflug soll sich „SpaceShipTwo“ in 16 Kilometern Höhe vom Mutterschiff abkoppeln. Quelle: afp
Anzeige

Mit einer Feier in einer Wüste im US-Bundesstaat New Mexico weiht der Konzern Virgin Galactic am Freitag die Startbahn für die erste Touristen-Raumfähre der Welt ein. „Die Fertigstellung der Startbahn am Spaceport America ist ein wichtiger Meilenstein beim Bau des ersten Weltraumflughafens, der ausdrücklich für kommerzielle Zwecke gebaut wird“, erklärte Virgin Galactic. An der Feier am Freitagmittag (Ortszeit) nahe der Stadt Las Cruces wollte neben Virgin-Chef Richard Branson auch der Gouverneur von New Mexico, Bill Richardson, teilnehmen.

Im Anschluss an die Einweihungsfeier sollte das „SpaceShipTwo“ genannte Raumschiff zusammen mit seinem Mutterschiff „White Knight Two“ (Weißer Ritter) über die Startbahn hinwegfliegen. Bei einem echten Weltraumflug soll sich „SpaceShipTwo“ in 16 Kilometern Höhe vom Mutterschiff abkoppeln.

Branson will mit Virgin Galactic, einem Tochterunternehmen der Virgin Group, als erster Unternehmer Raumfähren ins All schicken, in denen ausschließlich Touristen an Bord sind. Ende September hatte der schillernde britische Milliardär verkündet, der Bau des Raumschiffs sei abgeschlossen. Der erste Testflug des „SpaceShipTwo“ ohne das Mutterschiff am 10. Oktober verlief erfolgreich.

Wenn alles wie geplant läuft, sollen Weltall-Urlauber ab dem Frühjahr 2012 bequem von ihren Sitzen aus durch Bullaugen die Erde von oben betrachten können. Wer die Schwerelosigkeit genießen will, darf sich während des Fluges auch abschnallen. Die künftigen Space-Touristen müssen für ihre Reise mindestens 200.000 Dollar (rund 148.000 Euro) berappen. Pro Flug können sechs Passagiere mitfliegen. Seit 2005 haben bereits mehr als 340 Interessenten Anzahlungen von insgesamt 45 Millionen Dollar geleistet.

dapd

Mehr zum Thema

Historischer Flug in Kalifornien: Die Raumkapsel „SpaceShipTwo“, die spätestens 2012 zur ersten Reise mit Weltraumtouristen an Bord starten soll, ist am Montag erstmals in die Luft befördert worden.

23.03.2010

Urlaub im Weltall: Das könnte bald zur Wirklichkeit werden. Die Raumkapsel „SpaceShipTwo“ hat einen weiteren schritt in Richtung Weltraumtourismus gemacht: Die Kapsel schaffte am Sonntag ihren ersten bemannten Flug zur Erde.

11.10.2010

Der britische Milliardär Richard Branson stellt am Montag in der Mojave-Wüste im US-Bundesstaat Kalifornien ein Raumschiff vor, mit dem künftig Touristen ins All fliegen sollen.

07.12.2009
22.10.2010
21.10.2010