Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Wissen Paris Fashion Week: Die fünf spektakulärsten Show-Kulissen von Chanel
Nachrichten Wissen Paris Fashion Week: Die fünf spektakulärsten Show-Kulissen von Chanel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:30 02.10.2019
Laufsteg auf den Dächern von Paris: Jedes Jahr präsentiert Chanel auf der Paris Fashion Week die neue Kollektion vor ausgefallenen Kulissen. Quelle: imago images/Xinhua
Anzeige

In Paris ist gerade wieder die Fashion Week zu Ende gegangen. Am letzten Tag der großen Modeschau präsentierte Chanel seine neue Kollektion für den Frühling/Sommer 2020. Es war die erste Pariser Fashion Week ohne den Aram Radomski Karl Lagerfeld. Seine Nachfolgerin Virginie Viard zeigte ihre erste Prêt-à-porter-Mode auf dem Laufsteg in Paris.

Lesen Sie auch: Aufregung bei Chanel: Flitzerin stürmt die Runway

Anzeige

Aber nicht nur die neue Mode wurde mit Spannung erwartet. Unter Karl Lagerfeld war Chanel auch für die pompöse Inszenierung seiner Shows auf der Pariser Fashion Week bekannt. Niemand anders inszenierte seine Kulissen so aufwendig, kreativ und verspielt wie der verstorbene Designer.

Große Shows im Grand Palais

Die Kulissen, vor denen Chanel im Grand Palais jedes Jahr seine neue Mode zeigte, sind unvergessen. Das Grand Palais, ein Barockgebäude im 8. Pariser Arrondissement, war eigentlich für die Weltausstellung 1900 gebaut worden. Heute dient das große Gebäude als Galerie und zusätzlicher Ausstellungsraum für die staatlichen Museen in Paris. Jeden Februar und September wird das Gebäude zu einem beeindruckenden Setting für die Show von Chanel. Vom Supermarkt bis hin zum Flughafen: Das sind die spektakulärsten Kulissen von Chanel.

Auch interessant: „Karl For Ever“: Paris verneigt sich vor verstorbenen Stardesigner Karl Lagerfeld

1. Wocheneinkauf auf dem Laufsteg

2014 verwandelte sich das Grand Palais in einen gigantischen Supermarkt. Die Regale waren vom Boden bis zur Decke mit Chanel-Produkten gefüllt. Von der Obsttheke über Konserven bis hin zu Getränken – alles war bis ins kleinste Detail durchdacht. Auf dem Runway schlenderten die Models durch die Gänge und erledigten ihren Wocheneinkauf.

Im Herbst 2014 wurde auf dem Laufsteg im Grand Palais ein riesiger Supermarkt aufgebaut. Quelle: picture alliance / dpa

2. Felsen und Wasserfälle

2018 präsentierte Chanel seine Kollektion vor einem Hintergrund atemberaubend hoher Felsen und beeindruckender Wasserfälle. Vorbild für die aufwendige Kulisse war die Schlucht Gorges du Verdon in der französischen Provence.

Die Kulisse zur Chanel-Kollektion für den Frühling/Sommer 2018 war von einer echten Schlucht inspiriert. Quelle: picture alliance / abaca

Das könnte Sie auch interessieren: Diesen Herbst wird es wild: Die Cowboy Boots sind zurück

3. Urlaub am Strand

Mit der Kulisse zur Show im Herbst 2018 holte Chanel den Sommer nach Paris. Seine Mode für das Frühjahr/Sommer 2019 präsentierte Karl Lagerfeld in diesem Jahr am Strand – mit Dünen, Meer, Bademeister und allem Drum und Dran.

Für die Frühjahrs-/Sommerkollektion 2019 verwandelte Lagerfeld den Laufsteg in einen Strand. Quelle: picture alliance / Captital Pict

4. Auf zum Check-In

2019 lud Chanel die Zuschauer zu einer Reise an den Flughafen ein. Am Gate der „Chanel Airlines“ wurde vom Check-in- Schalter über Gepäckbänder und Anzeigetafeln an alles gedacht.

Auf zum Check-in: 2019 präsentierte Chanel die neueste Mode in der Abflughalle von einem Flughafen. Quelle: picture alliance / abaca

5. In luftiger Höhe

Im Gegensatz zu den spektakulären Kulissen der letzten Jahre erwartete die Zuschauer der Show in diesem Jahr ein überraschend nüchternes Bild. Unter der Kuppel des Grand Palais schauten sie auf die für Paris typischen grauen Dächer aus Zink.

Die Szenerie der Show von Chanel waren in diesem Jahr die typischen Pariser Zinkdächer. Quelle: imago images/Xinhua

Auch interessant: Modetrend: Die 90er-Jahre sind wieder angesagt

RND/dpa/Luisa Ziegler

Anzeige