Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Wissen Alexander Gerst mahnt Wirtschaftspolitiker
Nachrichten Wissen Alexander Gerst mahnt Wirtschaftspolitiker
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:26 08.05.2019
Astronaut Alexander Gerst (2.v.r) lässt sich im Wirtschaftsausschuss des Bundestagses von Abgeordneten fotografieren.
Astronaut Alexander Gerst (2.v.r) lässt sich im Wirtschaftsausschuss des Bundestagses von Abgeordneten fotografieren. Quelle: Ralf Hirschberger/dpa
Anzeige
Berlin

Der 43-Jährige berichtete am Mittwoch im Wirtschaftsausschuss, wie er von der internationalen Raumstation ISS aus die Erde beobachten konnte: Man sehe von dort die Abholzung des Regenwalds im Amazonas, die Folgen von Dürren, Luftverschmutzung, Raketen in Kriegsgebieten und Naturgewalten, die der Klimawandel noch verstärke. „Wir sehen Dinge, die die Natur mit uns anrichten kann und auf die wir vermutlich noch nicht genügend vorbereitet sind.“

Erst vom Weltraum aus werde klar, wie „relativ klein“ die Erde sei. „Etwas Großes wird endlich im Angesicht der Unendlichkeit. Und das gilt eben auch für alle Ressourcen auf diesem Planeten“, sagte Gerst. Was die Menschheit derzeit zum Leben verbrauche, sei nicht nachhaltig. Am Abend wird Gerst als Redner auf der Digitalmesse re:publica erwartet.

Bei seiner letzten Mission auf der ISS hatte Alexander Gerst sich in einer emotionalen Video-Botschaft an künftige Generationen gewandt: Die „Nachricht an meine Enkelkinder“.

Von RND/dpa