Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Wirtschaft Weniger Arbeitslose - Herbstbelebung schwächer
Nachrichten Wirtschaft Weniger Arbeitslose - Herbstbelebung schwächer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:57 29.10.2009
Die Auswirkungen der Wirtschaftskrise zeigten sich in einem deutlichen Rückgang der freien Stellen.
Die Auswirkungen der Wirtschaftskrise zeigten sich in einem deutlichen Rückgang der freien Stellen. Quelle: ddp
Anzeige

Das teilte die Bundesagentur für Arbeit in Hannover am Donnerstag mit. In Niedersachsen sank die Arbeitslosenquote auf 7,3 Prozent, die Zahl der Arbeitslosen ging um 2,1 Prozent auf 291 160 zurück. In Bremen verringerte sich die Zahl der Arbeitslosen um ein Prozent auf 37 544. Die Arbeitslosenquote lag bei 11,6 Prozent. Viele Betriebe nutzen die Möglichkeit der Kurzarbeit, die Arbeitsmarktzahlen lägen sonst deutlich höher, erklärte die Arbeitsagentur.

Die Auswirkungen der Wirtschaftskrise zeigten sich in einem deutlichen Rückgang der freien Stellen, die der Arbeitsagentur im Oktober neu gemeldet wurden. Ihre Zahl sank in Niedersachsen im Vergleich zum Vormonat um 10,8 Prozent und in Bremen um 24,9 Prozent. Die Zahl der Beschäftigten in Niedersachsen stagnierte inzwischen nahezu, in Bremen sank sie leicht.

Starke Einbrüche gegenüber dem Vorjahr gab es bei der Zeitarbeit, rückläufig war die Zahl der Beschäftigten auch im verarbeitenden Gewerbe, dem Handel und bei Autowerkstätten. Zusätzliche Jobs gab es im Bereich Erziehung und Bildung sowie im Gastgewerbe. Unter dem Strich waren in Niedersachsen im Vergleich zum Vorjahr 4,4 Prozent mehr Menschen ohne Arbeit, in Bremen waren es 7,2 Prozent mehr.

Regional entwickelte sich die Arbeitslosigkeit unterschiedlich. Im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es deutliche Anstiege in Osnabrück, Nordhorn, Bremen und Vechta. Einen Rückgang trotz der Krise verzeichnen konnten Bremerhaven, Stade und Göttingen.

lni