Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Wirtschaft Reformen nach Stresstest von Europas Banken angemahnt
Nachrichten Wirtschaft Reformen nach Stresstest von Europas Banken angemahnt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:07 25.07.2010
Blick auf die Frankfurter Bankentürme: Auch nach dem Stresstest sind die Sorgen nicht vorbei.
Blick auf die Frankfurter Bankentürme: Auch nach dem Stresstest sind die Sorgen nicht vorbei. Quelle: dpa
Anzeige

Auch wenn von 14 deutschen Instituten nur die Hypo Real Estate durchgefallen sei, seien im Bankensystem dringend Reformen nötig, sagte der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Klaus Zimmermann. Er befürchtet, dass der positive Ausgang des Stresstestes zu einem Stillstand bei wichtigen Finanzmarktreformen führen könne.

Zwar sei der Belastungstest ein Anfang für mehr Transparenz. Das Ergebnis werde die Märkte aber nicht einfach ruhigstellen. „Denn die nötigen europäischen Finanzmarktreformen sind im Gegensatz zu den USA ja noch nicht einmal zu Ende diskutiert, geschweige denn beschlossen und eingeführt“, sagt Zimmermann. Es gebe keinerlei Grund, sich auf nicht verdienten Lorbeeren auszuruhen.

Der Grünen-Finanzexperte Gerhard Schick kritisierte, dass Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) die deutschen Banken als „robust und widerstandsfähig“ bezeichnet habe. „Solch einlullendes Gefasel“ hätten die Bürger bis kurz vor dem Zusammenbruch der HRE, der IKB, der BayernLB und anderer Banken gehört – „und wurden dann ganz überraschend zur Kasse gebeten“.

Schick sieht Handlungsbedarf auf drei Feldern: Die HRE habe unabhängig von der Auslagerung ihrer toxischen Papiere in eine Bad Bank einen Kapitalbedarf von 10 Milliarden Euro. Zudem müssten die Landesbanken konsolidiert werden. Auch sei eine bessere Ausstattung der Institute mit Eigenkapital nötig.

Der Leiter des Centre for European Policy Studies in Brüssel, Daniel Gros, bemängelte die immer wieder veränderten und damit „weich gespülten“ Kriterien der Tests. Wichtig wäre laut Gros gewesen, mit dem Belastungstest auch den deutschen Landesbanken, die als Wackelkandidaten mit niedriger Kapitalausstattung gelten, auf den Zahn zu fühlen. Auch die Verflechtung unter Europas Banken sieht Gros als Gefahr: Die Verbindlichkeiten zwischen den Banken in Europa beliefen sich auf über 50 Prozent des Bruttoinlandsprodukts der Euro-Länder.

Aus Sicht des Bankenexperten Hans-Peter Burghof kann der Krisentest der Banken zur Vertrauensbildung an den Märkten beitragen. Etwas Besseres als solche Tests gebe es derzeit nicht, sagte der Professor der Universität Hohenheim.

Die deutschen Banken hatten sich beim europäischen Stresstest gut geschlagen. Mit Ausnahme HRE bestanden alle 14 geprüften Institute auch im strengsten Szenario. Ihre Kernkapitalquote würde auch bei starken Verwerfungen auf den internationalen Finanzmärkten nicht unter 6 Prozent fallen. Europaweit nahmen 91 Kreditinstitute aus 20 EU-Mitgliedsstaaten an den Tests teil, sieben fielen durch, darunter eine griechische Bank und fünf spanische Sparkassen.

kdo / ap / dpa