Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Wirtschaft Neue Prioritäten der Belegschaften
Nachrichten Wirtschaft Neue Prioritäten der Belegschaften
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:31 20.09.2018
In der Chemiebranche gibt es mehr Geld.
In der Chemiebranche gibt es mehr Geld. Quelle: Uwe Anspach/dpa
Anzeige
Hannover

Schnelle Tarifeinigungen haben in der Chemiebranche Tradition. Während es in der Metall- und Elektroindustrie oder im Öffentlichen Dienst meist nicht ohne Warnstreiks oder gar längere Arbeitskämpfe geht, tun sich Arbeitgeber und Gewerkschaft in der Chemie mit Kompromissen um vieles leichter. Neben dem Verhandlungsklima ist in dieser Branche in der Regel auch die wirtschaftliche Lage besser als anderswo.

In der aktuellen Tarifrunde hatten die Arbeitgeber zudem keinen großen Spielraum. Die Geschäfte der Unternehmen laufen so gut, dass die Warnungen vor schlechteren Zeiten selbst für ihre eigenen Unterhändler fast schon peinlich waren. Dass die Forderung von 6 Prozent mehr Lohn dennoch nicht durchzusetzen sein würde, war der IG  BCE schon vorher bewusst. Aber ein Plus von 3,6 Prozent zuzüglich einer Verdopplung des Urlaubsgeldes lässt ihre Mitglieder wieder einmal deutlich besser dastehen als die Beschäftigten aller anderen Branchen.

Nur beim Wunsch der Beschäftigten nach mehr Freizeit konnten sich die Tarifparteien nicht annähern – wohl auch weil sich nicht nur die Unternehmen erst an diese neuen Prioritäten der Belegschaften gewöhnen müssen, sondern auch die Gewerkschaften. Gerade der industrienahen IG BCE ist bewusst, dass es nicht ganz einfach wird, die Lebens- und Arbeitszeit der Beschäftigten besser in Einklang zu bringen und gleichzeitig dem Fachkräftemangel zu begegnen. Vor diesem Hintergrund lag es nahe, dieses Problem vorerst auszuklammern und bis zur nächsten Tarifrunde eine Lösung zu suchen. Bei einer Laufzeit von nur 15 Monaten könnte das aber ein ehrgeiziges Unterfangen sein.

Von Jens Heitmann