Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Wirtschaft Jeder vierte Fernzug der Deutschen Bahn verspätet
Nachrichten Wirtschaft Jeder vierte Fernzug der Deutschen Bahn verspätet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:44 10.01.2019
Im Jahr 2018 waren Fernzüge etwas unpünktlicher als im Vorjahr. Quelle: Jan Woitas/dpa
Berlin

Jeder vierte Fernzug der Deutschen Bahn ist im vergangenen Jahr zu spät gekommen. Im Jahresdurchschnitt erreichten 74,9 Prozent der ICE, Intercitys und Eurocitys ihre Ziele pünktlich, wie das Unternehmen auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mitteilte.

Damit verfehlte der Verkehrskonzern sein zu Jahresanfang angestrebtes Ziel von 82 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahr (78,5 Prozent) sank die Jahrespünktlichkeit um 3,6 Prozentpunkte.

Seit Dezember geht es bei der Deutschen Bahn wieder bergauf

Im Dezember steigerte die Bahn nach sehr schwachen Vormonaten ihre Leistung wieder auf einen Anteil von 76,9 Prozent pünktlicher Fernzüge. Das waren 6,5 Punkte mehr als im November.

Lesen Sie auch: Pendlerin strickt einen Deutsche-Bahn-Verspätungsschal

Der Nahverkehr einschließlich der S-Bahnen erreichte im Gesamtjahr eine Quote von 94,0 Prozent. Als Gründe für die Verspätungen gelten die vielen Störungen an der Infrastruktur und den Zügen, Engpässe auf dem Schienennetz und Personalmangel.

Lesen Sie auch: Der ganz normale Bahnsinn

Von RND/dpa/lf

Mit umstrittenen Dividenden-Steuertricks haben Aktienhändler mehr als 50 Milliarden Euro Steuern vermieden. Eine Hamburger Privatbank verklagt nun wegen solcher „Cum-Ex“-Geschäfte die Deutsche Bank.

10.01.2019
Wirtschaft Speakers’ Corner - Luxusweltmeister China

In China hat der Onlinehandel längst auch das Luxussegment erreicht. Wer etwas auf sich hält, lässt sich seine neue Luxusuhr von einer schwarzen Limousine bringen. Westliche Anbieter ziehen nach.

10.01.2019

China rückt zunehmend ins Zentrum der Weltwirtschaft. Es ist auch ein Wettbewerb der Systeme, der schärfer wird. Europa droht in vielen Feldern ins Hintertreffen zu geraten. Der BDI legt nun ein bemerkenswertes Papier vor.

10.01.2019