Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Wirtschaft Naturstrom übernimmt Energieversorger
Nachrichten Wirtschaft Naturstrom übernimmt Energieversorger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:46 19.12.2018
Die Gläubigerversammlung für den hannoverschen Stromanbieter Eveen fand am Mittwoch im HCC statt. Quelle: Rainer-Droese
Hannover

Der Ökostromanbieter Naturstrom übernimmt den hannoverschen Energieversorger e:veen. Die Genossenschaft, die nach eigenen Angaben noch 85.000 Kunden mit Strom und Gas beliefert, hatte im Juli Insolvenz angemeldet. Naturstrom sei aus einem Bieterverfahren als Sieger hervorgegangen, teilte Insolvenzverwalter Volker Römermann am Mittwoch mit. Die e:veen-Gläubiger hätten dem zugestimmt.

Naturstrom will e.veen den Angaben zufolge über eine Tochtergesellschaft weiterführen und den Standort Hannover erhalten. Wie viele der hiesigen 50 Mitarbeiter ihre Stelle verlieren, sei noch nicht geklärt, hieß es. Der neue Eigentümer hat nach HAZ-Informationen weniger als 10 Millionen Euro für e:veen bezahlt. Die Firma ist aus der 2010 gegründeten Bürger-Stadtwerke-Genossenschaft hervorgegangen.

E:veen hat nach Angaben von Römermann seine Strompreise zuletzt deutlich erhöht, weil viele alte Verträge nicht kostendeckend gewesen seien. Trotz der Tarifsteigerungen seien viele Kunden an Bord geblieben. Mit Naturstrom als neuem Eigentümer habe e:veen eine gute Perspektive, sagte der Insolvenzverwalter.

 

Von Jens Heitmann

Das legendäre Kettcar wird weiter gebaut. Ein Finanzinvestor übernimmt den Konzern, der jetzt weiter Tischtennisplatten und Gartenmöbel bauen kann.

19.12.2018

Der Bundesgerichtshof hat sich mit den Klagen Hunderter Privatversicherter beschäftigt, die ihre Beitragserhöhungen nicht akzeptieren wollten. Doch Geld zurück gibt es nicht, wie das Gericht nun entschied.

19.12.2018

Nach wiederholten Unterbrechungen: Die Gewerkschaft GDL und die Deutsche kehren an den Verhandlungstisch zurück. Im neuen Jahr sollen „abschließende Ergebnisse“ im Tarifstreit präsentiert werden können.

19.12.2018