Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Wirtschaft Bundesagentur für Arbeit verfolgt Betrug mit Kurzarbeitergeld
Nachrichten Wirtschaft Bundesagentur für Arbeit verfolgt Betrug mit Kurzarbeitergeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:26 11.08.2009
Die Bundesagentur für Arbeit verfolgt in Niedersachsen und Bremen den Betrug mit Kurzarbeitergeld.
Die Bundesagentur für Arbeit verfolgt in Niedersachsen und Bremen den Betrug mit Kurzarbeitergeld. Quelle: Norbert Millauer/ddp (Symbolbild)
Anzeige

Mehrere Staatsanwaltschaften in Niedersachsen und Bremen ermittelten derzeit gegen die verdächtigen Firmen. Vermutet wird, dass beispielsweise die Arbeitszeit von Mitarbeitern der betroffenen Firmen manipuliert wurde. Es gebe Hinweise darauf, dass Beschäftigte weiter gearbeitet hätten, obwohl sie mittags „ausgestempelt“ hätten, sagte die Sprecherin.

Im März waren in Niedersachsen 2572 Betriebe mit rund 80 804 Beschäftigten in Kurzarbeit. In Bremen hatten zu diesem Zeitpunkt 265 Betriebe mit 15 919 Beschäftigten Kurzarbeit angemeldet. Betroffen waren Firmen aus der Metall- und Autobranche sowie aus dem Zeitarbeitssektor. Die Kurzarbeit habe sich als sehr erfolgreiches Instrument zur Bekämpfung der Wirtschaftskrise erwiesen, sagte die Sprecherin. Doch gebe es überall dort, wo Sozialleistungen gezahlt würden, auch Betrugsfälle. Dies könne man nie ganz ausschließen. Bislang sei die Dimension des vermuteten Betrugs beim Kurzarbeitergeld in Niedersachsen und Bremen eher gering.

ddp