Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Wirtschaft Arcandor-Betriebsrat fordert Klarheit für Beschäftigte
Nachrichten Wirtschaft Arcandor-Betriebsrat fordert Klarheit für Beschäftigte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:32 21.04.2009
KaDeWe (Kaufhaus des Westens) in Berlin Quelle: Michael Gottschalk/ddp
Anzeige

„Die Mitarbeiter haben Anspruch auf mittel- bis langfristige Sicherheit“, sagte Patzelt der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“. Die Belegschaft habe bereits erhebliche Beiträge zur Gesundung des Konzerns geleistet. So gelte seit einem halben Jahr ein „Sanierungspakt“, der noch anderthalb Jahre laufe. „Was Einschnitte und Abzüge angeht, sind wir bei den Beschäftigten an die Grenze des Machbaren gekommen“, sagte Patzelt.

Zur Rettung des angeschlagenen Konzerns sind auch mögliche staatliche Hilfen im Gespräch. Das Thema Staatshilfen soll nach Informationen der Zeitung auch bei der nächsten Aufsichtsratssitzung von Arcandor erörtert werden.

Anzeige

Der CDU-Mittelstandspolitiker Michael Fuchs äußerte grundsätzliche Bedenken gegen staatliche Hilfen für Arcandor. „Der Staat ist nicht dazu da, das KaDeWe zu retten“, sagte Fuchs. Die Frage laute dann: „Wo fangen wir an, und wo hören wir auf? Was machen wir, wenn morgen Kaufhof anfragt?“, sagte Fuchs. Der CDU-Politiker warnte davor, in immer mehr Branchen „Rettungsschirme aufzustellen“ und sagte: „Wir brauchen kein VEB Einzelhandel.“

ddp