Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Wirtschaft Aktionärsschützer begrüßen Pötsch-Berufung
Nachrichten Wirtschaft Aktionärsschützer begrüßen Pötsch-Berufung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:40 03.09.2015
Von Lars Ruzic
Der Präsident der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) Ulrich Hocker.
Der Präsident der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) Ulrich Hocker. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Der 64-jährige Hans Dieter Pötsch sei für diese Position bestens geeignet, sagte der Präsident der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW), Ulrich Hocker, HAZ.de. „Er hat tiefe Kenntnisse über das Unternehmen und ein ausgleichendes Wesen. Beides ist in dieser Position besonders wichtig“, sagte Hocker mit Blick auf die Zusammensetzung des VW-Kontrollgremiums, in dem auf der Kapitalseite Vertreter der Familien Porsche und Piëch, des Landes Niedersachsen und des Emirats Katar sitzen.

Pötsch sei immer ein Garant für die finanzielle Stabilität des Konzerns gewesen, so der DSW-Präsident. Dass VW-Vorstandschef Martin Winterkorn künftig von seinem früheren Vorstandskollegen kontrolliert wird, stört Hocker nicht. „Pötsch wird ein guter Sparringspartner sein.“ Üblicherweise stoßen sich Aktionärsschützer an einem direkten Wechsel von Vorständen in den Aufsichtsrat, weil das gegen die in den Regeln guter Unternehmensführung vorgesehene „Abkühlphase“ verstößt. Dahinter stehe ja vor allem die Sorge, dass die Manager über den Aufsichtsrat weiter in das Unternehmen reinregieren wollten, so Hocker. „Das wird für Pötsch kein Thema sein“, ist er sich sicher. 

05.09.2015
Jens Heitmann 02.09.2015