Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Volkswagen Schneller und besser: Volkswagen stellt neue Sprachbedienung im Golf vor
Nachrichten Volkswagen

VW: Volkswagen stellt neue Sprachbedienung im Golf vor

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 06.01.2022
Update: Volkswagen hat die Sprachbedienung im Golf 8 deutlich verbessert und spricht gleich von „Premium-Niveau“.
Update: Volkswagen hat die Sprachbedienung im Golf 8 deutlich verbessert und spricht gleich von „Premium-Niveau“. Quelle: Volkswagen
Anzeige
Wolfsburg

Puh, selten hat Volkswagen so viel Prügel von Kunden und Kritikern bezogen wie für das fehleranfällige digitale Bedienkonzept im (damals neuen) Golf 8. Auch in vielen Konzerngeschwistern funktionierte es nicht, wie es sollte. Damit ist jetzt Schluss: Mit dem großen Update sollen die Probleme Schnee von gestern sein. Die neue Sprachbedienung im Golf will Volkswagen gar „auf ein neues Niveau“ heben.

Erste Tests beweisen: Neue Sprachsteuerung funktioniert

Die neue Software und Hardware erhalten ab sofort alle neu gebauten Golf 8. Das Fachmagazin „Auto Motor und Sport“ hat das neue Infotainmentsystem bereits testen dürfen. Das Fazit der Redakteure: „Beim Test-Golf läuft die Sprachsteuerung tatsächlich ebenso problemlos wie schnell, egal ob es um Navigationsziele, Klimaregelung oder andere Aufgaben bis zum Witzeerzählen geht.“ Eine Erfahrung, die auch VW-Konzern-Chef Herbert Diess auf einer ersten Testfahrt (im ID.5 GTX) mit der neuen Soft- und Hardware gemacht hat.

Der Golf 8 soll jetzt 95 Prozent aller gesprochenen Wünsche verstehen. Quelle: Volkswagen

Das ist neu: Die Ingenieure haben den Modularen Infotainment-Baukasten (MIB3) gezielt verbessert. So steht dem System laut Volkswagen jetzt 25 Prozent mehr Rechenleistung zur Verfügung, die neue Grafikkarte hat eine dreifach höhere Leistung als ihre Vorgängerin – was sie deutlich schneller macht.

Der neue Golf 8 versteht 95 Prozent aller Wünsche

Wichtig für die Sprachsteuerung: „Die Verständnis-Quote erreicht jetzt etwa 95 Prozent“, verspricht Volkswagen. „Grundsätzlich kann der Kunde mit der Sprachbedienung das Entertainment, die Navigation, die Telefonie und die Klimatisierung steuern.“ Gestartet wird die „natürliche Sprachbedienung“ mit „Hallo Volkswagen“ – das System erkennt auch Sätze wie „Mir ist kalt“ (erhöht die Temperatur) oder „Wo gibt es ein Sushi-Restaurant in Wolfsburg?“.

Bei der Antwort greift das System auf zwei Quellen zurück: auf die (Online-) Cloud und auf offline im Fahrzeug gespeicherte Informationen. Die Antworten erhalte man jetzt viermal schneller als bisher. Zudem erkenne das System über digitale Mikrofone, ob der Fahrer oder der Beifahrer spricht – und erfülle gezielt dessen Wünsche. Volkswagen nennt das „Performance auf Premium-Niveau“.

Von Carsten Bischof