Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Volkswagen VW-Mitarbeiter spenden 11.000 Euro für Autismuszentrum
Nachrichten Volkswagen VW-Mitarbeiter spenden 11.000 Euro für Autismuszentrum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 24.04.2019
Belegschaftsspende: Vertreter von Betriebsrat und Personalwesen übergaben jetzt den symbolischen Spendenscheck an die Geschäftsführung des Vereins „autismus Wolfsburg und Umgebung“. Quelle: Volkswagen
Wolfsburg

Die Wolfsburger Volkswagen Mitarbeiter haben 11.000 Euro an das Autismus Therapie- und Beratungszentrum (ATBZ) gespendet. Der gemeinnützige Verein „autismus Wolfsburg und Umgebung“ finanziert damit die Anschaffung von Notebooks, um die Therapie- und Beratungsarbeit in Wolfsburg, Gifhorn und Helmstedt auch künftig angemessen durchführen zu können.

Die stellvertretende Betriebsratsvorsitzende Daniela Cavallo übergab die Spende der VW-Mitarbeiter gemeinsam mit Betriebsrat Francescantonio Garippo sowie Alexandra Baum-Ceisig vom VW-Personalwesen an die Leiterin des Zentrums, Steffi Hamann, im Autismus Therapie- und Bildungszentrum Wolfsburg.

„Bei Volkswagen setzen wir uns seit Jahren für eine bessere Inklusion ein.“

„Das Leben mit Autismus stellt die betroffenen Familien vor oft große Hürden“, sagte Baum-Ceisig. „Deshalb ist die gemeinnützige Arbeit des Vereins ‚Autismus Wolfsburg und Umgebung‘ so wichtig.“

Die stellvertretende Betriebsratsvorsitzende Daniela Cavallo sagte: „Bei Volkswagen setzen wir uns seit Jahren für eine bessere Inklusion ein. Mit der heutigen Übergabe der Belegschaftsspende zeigen die Kolleginnen und Kollegen von Volkswagen ihre Solidarität mit Menschen und Familien, die den Alltag mit Autismus bewältigen müssen.“

Der Hauptsitz des Vereins ist in Fallersleben

Der Verein „autismus Wolfsburg und Umgebung“ betreut und fördert mit derzeit 25 Mitarbeitern rund 215 Betroffene im Alter von 4 bis 55 Jahren sowie deren Familienangehörige aus Wolfsburg und angrenzenden Landkreisen. Der Hauptsitz des Vereins ist in Fallersleben mit Außenstellen in Helmstedt und Gifhorn. Autismus ist eine Wahrnehmungs- und Informationsverarbeitungsstörung, die in frühester Kindheit beginnt und meist zu lebenslanger Behinderung führt. Autisten wirken oft abwesend oder abgekapselt und sind eher kontaktscheu. Man geht davon aus, dass bis zu 25 von 10.000 Menschen betroffen sind, dabei Jungen häufiger als Mädchen.

Weitere Informationen gibt es unter www.autismus-wolfsburg.de.

Von der Redaktion

Software statt Spaltmaße, Daten statt Auspuff-Sound – für Autobauer dreht sich das Geschäft immer stärker um die Digitalisierung. Dafür braucht man viele Fachleute. Doch selbst Giganten wie Volkswagen merken: Die sind rar.

24.04.2019

Die tarifvertraglich vereinbarte Übernahme nach einer erfolgreichen Ausbildung bei Volkswagen wurde zuletzt wieder in Frage gestellt. Die Vertreter des VW-Nachwuchses kündigen Widerstand an.

23.04.2019

Mit dem Geld aus der Volkswagen-Belegschaftsspende wird ein Caddy finanziert.

19.04.2019