Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Volkswagen VW-Azubis präsentieren ihren Golf GTI
Nachrichten Volkswagen VW-Azubis präsentieren ihren Golf GTI
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:41 09.05.2018
Premiere am Wörthersee: Die Wolfsburger Auszubildenden und der Golf GTI Next Level auf der Seebühne von Maria Wörth. Quelle: Volkswagen
Anzeige
Wolfsburg/Maria Wörth

Das Golf-Showcar entstand innerhalb von knapp neun Monaten und nach den Ideen der Auszubildenden aus zwölf Berufen. Bei der Gestaltung brachten die jungen Frauen und Männer viel handwerkliches Geschick ein, nutzten digitale Entwicklungs- und Fertigungsmethoden und programmierten sie eigene Apps für die Steuerung spezieller Fahrzeugfunktionen via Smartphone oder Tablet-PC.

Hier geht es zur Bildergalerie:

Anzeige

„Unsere Auszubildenden lernen beim Bau ihres Traum-Golf die Komplexität und viele Zukunftsthemen des Automobilbaus kennen“, sagt Andreas Strutz, Leiter Aus- und Weiterbildung Fahrzeugbau der Marke Volkswagen. „Wir wählen für dieses einzigartige Fahrzeugprojekt besonders engagierte Talente aus und geben ihnen die Chance, früh von erfahrenen Kolleginnen und Kollegen zu lernen.“

Hier ist ein Videoclip zum Golf GTI Next Level 2018:

Beteiligt waren in diesem Jahr unter anderem das Design, die Technische Entwicklung, die Pilothalle, das Sitzecenter, die Kunststoffteilefertigung, die Lackiererei und das Multimediazentrum.

Den Golf GTI Next Level treibt ein 2,0-l-Benzinmotor mit einer Leistung von 302 kW (411 PS) und einem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe an. Das GTI-Unikat ist in den Serienfarben White Silver Metallic und Deep Black Perleffekt (im Heckbereich) lackiert.

Die Auszubildenden entwarfen das Design von Exterieur und Interieur an Grafik-Rechnern – etwa für den aufwändigen Sound- und Multimedia-Heckausbau des Zweisitzers. Sie konstruierten die Seitenverkleidungen sowie die Aufnahmen für Lautsprecher und Subwoofer an CAD-Rechnern und fertigten sie in 3D-Drucktechnik.

Zudem programmierten die Azubis spezielle Apps, um den elektrisch aufklappbaren Ladeboden, den ausfahrbaren LED-Monitor und die LED-Unterbodenbeleuchtung via Tablet-PC oder Smartphone steuern zu können.

Von der Redaktion