Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Volkswagen Stimmung bei VW-Beschäftigten steigt
Nachrichten Volkswagen Stimmung bei VW-Beschäftigten steigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:30 11.12.2019
Zufriedener mit ihrem Unternehmen: Die VW-Mitarbeiter in Deutschland sehen den Konzern auf einem guten Weg.Boris Baschin
Wolfsburg

Die Volkswagen Beschäftigten sehen Volkswagen bei Zusammenarbeit, Führung und Integrität auf dem richtigen Weg. Auch die Bewertung des Unternehmensimage in der Öffentlichkeit fiel deutlich besser auch als im Vorjahr. Diese Erkenntnisse gehen aus dem jüngsten Volkswagen Stimmungsbarometer hervor. Mit dieser unternehmensweiten Umfrage gibt Volkswagen seinen Beschäftigten regelmäßig Gelegenheit, unter Wahrung der Anonymität ihre Einschätzung zu Themen wie Führung, Zusammenarbeit, Integrität und Kultur abzugeben.

60 Prozent der Belegschaft äußerten ihre Meinung

Bislang liegen die Stimmungsbarometer-Ergebnisse der Volkswagen AG in Deutschland vor, also der Beschäftigten in den Werken Wolfsburg, Hannover, Braunschweig, Salzgitter, Emden und Kassel. Dort hatten gut 110 000 Beschäftigte die Möglichkeit zur Teilnahme, die Beteiligungsquote lag wie im Vorjahr bei rund 60 Prozent. Der Stimmungsindex verbesserte sich gegenüber dem Vorjahr deutlich von 70,8 Indexpunkten auf 72,3 Indexpunkte im aktuellen Jahr. Dieser Index resultiert aus mehr als 20 Fragen und kann zwischen 0 und 100 Punkte erreichen.

Attraktivität als Arbeitgeber nochmals gesteigert

Signifikante Verbesserungen zeigen die Antworten zur Integrität (+3,5 Indexpunkte), zur Zusammenarbeit (+1,9 Indexpunkte) und zur Führung (+1,9 Indexpunkte). Nochmals verbessert hat sich das ohnehin hohe Ansehen von Volkswagen als attraktiver Arbeitgeber. Der Spitzenwert des vergangenen Jahres (84,9 Indexpunkte) stieg auf nun 86 Indexpunkte.

Das Konzern-Image erholt sich

Die stärkste positive Veränderung um +6,4 Indexpunkte gab es bei der Frage, ob Volkswagen in der Öffentlichkeit positiv gesehen werde. Im vergangenen Jahr hatten sich aus den Antworten der Beschäftigten hier nur knapp 54,9 Indexpunkte ergeben, in diesem Jahr waren es 61,3 Indexpunkte. Es scheint so, dass die Beschäftigten das durch die Diesel-Affäre angeschlagene Konzernimage wieder auf dem Weg der Genesung sehen und den konsequent neuen Unternehmenskurs begrüßen.

Kilian: Beschäftigte tragen Neuausrichtung mit

Das sorgt für Freude bei Personalvorstand Gunnar Kilian: „Die Ergebnisse des diesjährigen Stimmungsbarometers zeigen uns: Die Beschäftigten von Volkswagen tragen die Neuausrichtung mit. Das ermutigt uns, den Kulturwandel weiter voranzutreiben, unsere Strategie mit unvermindertem Tempo umzusetzen. Das heißt: Auch künftig werden wir intensiv an Verbesserungen arbeiten und dabei Themen wie Integrität und Compliance, Führung und Zusammenarbeit in den besonderen Fokus stellen.“

Jetzt geht es an die Umsetzung

Die im Volkswagen Stimmungsbarometer gestellten Fragen richten sich an Führungskräfte sowie Mitarbeiter aller Konzernmarken und von rund 180 Konzerngesellschaften. Die Teilnahme ist freiwillig, die Befragung erfolgt unter Wahrung der Anonymität. Nach der Auswertung besprechen die Führungskräfte mit ihren Mitarbeitern die jeweiligen Team-Ergebnisse und beschließen Verbesserungen, wo diese erforderlich sind. Anschließend erfolgt die Umsetzung. Vereinbarte Maßnahmen müssen transparent dokumentiert werden und ihr Fortschritt regelmäßig besprochen werden.

Von Steffen Schmidt

Im Jahresvergleich hat der VW-Konzern im November deutlich mehr Autos seiner Hauptmarke verkauft. In Deutschland stieg der Absatz sogar um mehr als ein Fünftel.

11.12.2019

Starke Leistung: Gleich sieben Auszubildende aus dem Volkswagen Konzern schlossen ihre Ausbildung mit bundesweiter Bestnote ab. Jetzt wurden sie in Berlin geehrt.

10.12.2019

Bei Volkswagen steht am Mittwoch die letzte Betriebsversammlung des Jahres an. Mit dabei ist dann nicht nur Betriebsratschef Bernd Osterloh. Auch Konzernchef Herbert Diess tritt ans Rednerpult.

10.12.2019