Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Volkswagen Sara-Frenkel-Preis bei VW-Jugendversammlung vorgestellt
Nachrichten Volkswagen Sara-Frenkel-Preis bei VW-Jugendversammlung vorgestellt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 05.02.2019
Volles Haus im CongressPark: 1600 Auszubildende und Studierende kamen zur Jugendversammlung von VW. Quelle: Volkswagen
Wolfsburg

Das fing mit einem fehlenden Programmpunkt an: Die Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV) trägt ab sofort nicht mehr all ihre Tätigkeitsberichte vor. „Das war immer ein bisschen zäh, wir wollen die Jugendversammlungen lieber wieder etwas unterhaltsamer gestalten“, sagte JAV-Schriftführerin Ylena Pisu. Dabei sollen keineswegs wichtige Informationen hinten runterfallen, sie werden nur anders im Programm untergebracht.

Neu war stattdessen eine Podiumsdiskussion zum Thema Arbeitsordnung. Dafür standen neben JAV-Vize Klaas Schneck auch Betriebsrat Holger Bake und Alexandra Romanczyk, Leiterin Arbeitsordnung im Werk, auf der Bühne. Sie beantworteten Fragen aus dem Publikum. Und da kamen einige – so ging es zum Beispiel um das Hinweisgebersystem, Arbeitskleidung, Smartphones am Arbeitsplatz und Gleitzeit.

Aus der Arbeit des Betriebsrates berichtete Betriebsratskoordinator Gerardo Scarpino, der gleichzeitig Vorsitzender des Bildungsausschusses ist. Er verwies auf die zwei gerade veröffentlichen neuen Schließtage in Wolfsburg. Er betonte vor dem VW-Nachwuchs: „Die Zeiten werden nicht einfacher, das ist ganz offensichtlich.“ Deswegen sei es wichtig zusammenzustehen: „Ihr seid die Zukunft von Volkswagen!“

Im Rahmen des Themas „Partnerschaftliches Verhalten am Arbeitsplatz“ gab die JAV schließlich den neuen Sara-Frenkel-Preis bekannt, der erstmals am 8. November 2019 verliehen wird. Der Bewerbungszeitraum läuft vom 15. bis 19. März.

Als Vertreterin der JAV war es die letzte Jugendversammlung für Sarah Nonnenmacher. Sie wechselt als Jugendsekretärin zur IG Metall Wolfsburg und wurde mit einem Video und viel Applaus verabschiedet. Alina Wolff (21) rückt für sie nach. Sarah Nonnenmachers Mandat in der Vertrauenskörperleitung soll Erkan Ayhan übernehmen.

Von der WAZ-Redaktion

Seit dem Diesel-Skandal verzichtet Volkswagen auf teure Werbespots im Rahmen des größten Sportevents der Welt. Die VW-Tochter Audi wird dagegen erneut beim NFL-Finale werben – und damit den Aufbruch ins Zeitalter der Elektromobilität einläuten.

03.02.2019

Am US-Automarkt stehen die Zeichen im wahrsten Sinne des Wortes auf Abkühlung. Das kalte Wetter ist jedoch nicht der einzige Grund, warum sich die Amerikaner beim Neuwagenkauf zurückhalten.

03.02.2019

Die Auszubildenden von Volkswagen begleiteten eine Delegation des Internationalen Auschwitz Komitees nach Berlin. Das deutsche Staatsoberhaupt lobte das Engagement des VW-Nachwuchses in der KZ-Gedenkstätte Auschwitz.

02.02.2019