Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Volkswagen Für unter 30 000 Euro: Neuer VW Tiguan kann jetzt bestellt werden
Nachrichten Volkswagen

Neuer VW Tiguan kann jetzt bestellt werden

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:30 06.07.2020
Kann jetzt bestellt werden: Der neue VW Tiguan. Quelle: Volkswagen
Anzeige
Wolfsburg

Gleich nach seiner Weltpremiere startet Volkswagen mit dem Vorverkauf des neuen Tiguan. Der Bestseller der Marke Volkswagen präsentiert sich nach dem Facelift ab sofort nicht nur mit einem geschärften Exterieur-Design, sondern auch mit einer Vielzahl an technischen Neuheiten: Nachhaltige Innovationen kennzeichnen die verschiedenen Antriebsarten. Neue Bedien- und Assistenzsysteme sorgen für noch mehr Komfort und über das Infotainmentsystem der nächsten Generation holt der Tiguan ein großes Spektrum onlinebasierter Dienste und Funktionen an Bord.

Preise starten bei unter 30 000 Euro

Das aktuelle Angebotsprogramm des Tiguan basiert auf vier Ausstattungslinien. Der Einstiegspreis für die Grundversion des Tiguan beträgt 28 205 Euro. Darüber ist die Ausstattungslinie „Life“ angesiedelt. In dieser Ausstattungsklasse gibt es den Tiguan ab 29 974 Euro. Die beiden Top-Linien heißen beim neuen Tiguan „Elegance“ – 36 856 Euro – und „R-Line“ – ab 39 230 Euro. Die höheren Ausstattungslinien beinhalten serienmäßig weitere Features sowie Assistenz- und Komfortsysteme. Zudem kann der Tiguan mit zahlreichen Sonderausstattungen wie Panorama-Schiebedach und Anhängerkupplung aufgewertet werden.

Anzeige

Vier Motor-Getriebe-Varianten zum Start

Vier Motor-Getriebe-Varianten sind zum Bestellstart verfügbar: Zwei Benziner mit dem 96 kW / 130 PS starken 1.5 TSI und 6-Gang-Schaltgetriebe oder ebenfalls als 1.5 TSI mit 110 kW / 150 PS (wahlweise mit 6-Gang-Schaltgetriebe oder 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe DSG). Zudem ergänzt ein 110 kW / 150 PS starker 2.0l-TDI-Motor mit 7-Gang-DSG und dem Allradantrieb 4Motion die Antriebspalette.

Neben den oben genannten Motorisierungen wird Volkswagen in den kommenden Monaten sukzessive weitere Motor-/Getriebe- und Modellvarianten auf den Markt bringen – darunter auch eine Hybrid-Version des Bestsellers.

Von Steffen Schmidt