Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Volkswagen IZB: Unternehmen aus der Region zeigen ihre Neuheiten
Nachrichten Volkswagen IZB: Unternehmen aus der Region zeigen ihre Neuheiten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
16:18 05.10.2018
Internationale Zuliefererbörse: Auf der IZB präsentieren sich insgesamt über 830 Unternehmen aus 34 Ländern. Quelle: Wolfsburg AG
Anzeige
Wolfsburg

Mit ES-Tec, dem Fraunhofer-Institut für Holzforschung WKI, dem Fraunhofer-Projektzentrum Wolfsburg, der Schnellecke Group und T-Systems International haben auch fünf Unternehmen mit Sitz in der Region Wolfsburg- Braunschweig Produktneuheiten für das dreitägige Branchentreffen angekündigt. Neben dem Messeschwerpunkt „Think Digital“ spiegeln die Neuheiten das gesamte Spektrum der Branche wider. Auf der IZB präsentieren sich insgesamt über 830 Unternehmen aus 34 Ländern.

Mit dem Touch-Lenkrad wird Personenerkennung möglich

Erst- und Neuvorstellungen gibt es in allen Ausstellungssegmenten der IZB. Insbesondere in den Bereichen Elektronik, Entwicklung, IT, Logistik und Produktion warten neuartige Lösungen. ES-Tec aus Wolfsburg hat zusammen mit GE-T aus Ingolstadt das Bedienkonzept des Touch-Lenkrades markant weiterentwickelt und eine Interaktionsfläche geschaffen. Damit wird auch eine spezifische Personenerkennung möglich.

Anzeige
Neuheit auf der IZB: Das Leitsteuerungssystem „TransportControl“ von Schnellecke und Götting KG für alles, was sich in einer Halle bewegt. Quelle: IZB

Die Schnellecke Group aus Wolfsburg und die Götting KG aus Lehrte haben die ebenfalls in Lehrte ansässige GS Fleetcontrol GmbH gegründet, die das Leitsteuerungssystem „TransportControl“ entwickelt hat für alles, was sich in einer Halle bewegt. Damit lassen sich herstellerunabhängig fahrerlose Transportsysteme, Stapler oder Regalbediengeräte steuern – laut Entwickler ein derzeit weltweit einmaliges System.

Auch ein veganes, biobasiertes Leder wird vorgestellt

Das Fraunhofer-Projektzentrum Wolfsburg stellt auf seinem Messestand in Halle 6 neueste Forschungsergebnisse zu Kohlendioxid-neutralen Werkstoffen und biohybriden Materialien für Interieur und Exterieur vor und lädt zudem interessierte Fachbesucher zu einer Exkursion ins Projektzentrum ein. Am selben Stand zeigt das Fraunhofer-Institut für Holzforschung WKI aus Braunschweig unter anderem ein veganes, biobasiertes Leder, das sich beispielsweise für die Lenkradummantelung oder für das Armaturenbrett eignet und sich mit einer funktionalen Beschichtung ausstatten lässt.

Alle Beiträge des IZB-Neuheiten-Reports 2018 sind unter www.izb-online.com/neuheiten online verfügbar.

Von der Redaktion

Anzeige