Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Salzgitter Zwei neue Sitzbänke für Senioren in Salzgitter-Steterburg
Nachrichten Salzgitter

Zwei neue Sitzbänke für Senioren in Salzgitter-Steterburg

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:41 15.06.2021
Freuen sich über die neue Bank: Vorne sitzen Ulrike Heilshorn, zweite Vorsitzende des Sanierungsbeirats, und Quartiersmanagerin Sabine Naats, dahinter stehen Antragsteller Michael Feyerabend und Ideengeberin Waltraud Wolff.
Freuen sich über die neue Bank: Vorne sitzen Ulrike Heilshorn, zweite Vorsitzende des Sanierungsbeirats, und Quartiersmanagerin Sabine Naats, dahinter stehen Antragsteller Michael Feyerabend und Ideengeberin Waltraud Wolff. Quelle: Stadt Salzgitter
Anzeige
Salzgitter

Einfach mal inne halten oder mit den anderen ins Gespräch kommen. Die Senioren in Steterburg dürfen sich über zwei neue Sitzbänke freuen. Waltraud Wolff hatte die Idee während eines Spaziergangs. Sie wandte sich an das Quartiersmanagement. Ihre Anregung kam bei den Quartiersmanagerinnen Diana Graf und Sabine Naats gut an. „Wer eine Idee für die Gemeinschaft hat, kann sich melden. Die Initiatorinnen oder Initiatoren müssen dafür nicht automatisch den Antrag beim Sanierungsbeirat stellen“, erläutert Sabine Naats. Das übernahm Michael Feyerabend für die Bänke.

Der Sanierungsbeirat hat das Projekt einstimmig beschlossen. Die Finanzierung erfolgte über den Verfügungsfonds. „Wir freuen uns über weitere Vorschläge, um Steterburg weiter positiv zu gestalten“, sagt Ulrike Heilshorn, zweite Vorsitzende des Sanierungsbeirates. In Abstimmung mit dem Städtischen Regiebetrieb (SRB) wurden auf städtischen Grundstücken zwei Standorte für die neuen Bänke gefunden: Sie laden an der Ecke Lange Hecke/Breslauer Straße sowie vor der Grundschule zum kleinen Stopp ein. Die Möbel der Marke „Bitburg“ sind aus unbehandeltem FSC-Hartholz, welches anschließend lasiert wurde und auf gusseisernen Füßen steht.

Das Besondere an den zwei Meter breiten Seniorenbänken ist, dass sie höher sind als normale Modelle und insgesamt drei Armlehnen haben, die das Aufstehen erleichtern. Genutzt werden können sie natürlich von allen, die sich einfach mal setzen möchte. Der Untergrund wurde gepflastert und je Standort auch ein Abfallbehälter angebracht. Die Bänke werden vom SRB betreut und bereits von vielen Menschen genutzt. Waltraud Wolff gefällt die Umsetzung ihrer Idee. Die Initiatorin möchte noch weitere Vorschläge für die Steterburger Gemeinschaft einbringen.

Von Roland Weiterer