Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Salzgitter Unfall auf dem Schulweg in Salzgitter: Polizei sucht Autofahrer
Nachrichten Salzgitter

Unfall auf dem Schulweg in Salzgitter: Polizei sucht Autofahrer 

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:51 29.06.2020
Symbolbild Polizei, Verkehrskontrolle, Polizeiwagen, Blaulicht, Kelle, Polizeikelle
Anzeige
Salzgitter

Üble Fahrerflucht in Lebenstedt. Am Hüttenring an der Ecke Gaußstraße hat ein unbekannter Autofahrer am vergangenen Freitag (26. Juni) gegen 7.35 Uhr nach polizeilichen Ermittlungen offenbar die Vorfahrt eine Schülerin auf dem Fahrrad missachtet. Das 14-jährige Mädchen war auf dem Weg zum Unterricht und kam von rechts, der Mann hinter dem Steuer bemerkte sie nicht. Beim Zusammenstoß wurde das Fahrrad der Realschülerin beschädigt, sie selbst blieb unverletzt.

Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 500 Euro. Der Autofahrer machte sich vom Acker, ohne sich zu kümmern. Beim flüchtenden Fahrzeug könnte es sich um einen silberfarbenen Pkw handeln. Der Fahrer wird wie folgt beschrieben: Schwarzhaariger Mann, etwa 45 Jahre alt und 1,75 Meter groß. Die Polizei Salzgitter bittet um Hinweise unter Tel. (05341) 18970.

Anzeige

Nach der Schließung im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie reagiert auch die Polizei auf die mittlerweile entspannte Lage und beabsichtigt, die Station Gebhardshagen zum 1. Juli wieder für den Publikumsverkehr zu öffnen. Der Infektionsschutz wird jedoch weiterhin einen hohen Stellenwert haben. Bürger dürfen die Dienststelle nur mit Mund-Nasen-Schutz betreten. Zunächst erwartet sie dann ein Desinfektionsplatz.

Stationsleiter, Polizeihauptkommissar Michael Freytag, weist darauf hin, dass Bürger sich zuvor anzumelden haben unter Tel. (05341) 86724-0 und einzeln auf der Station erscheinen sollen, um in den beengten Räumen der Dienststelle den Mindestabstand einhalten zu können. Soweit möglich, wird den Einwohnern empfohlen, die Online-Wache zu nutzen.

In Beddingen wurde am Samstag (27. Juni) gegen 18.20 Uhr eines Feuer im Kleingartenverein gemeldet. Aus bislang ungeklärter Ursache stand dort eine Gartenlaube in Flammen. Die Berufsfeuerwehr Salzgitter und dieFreiwilligen Feuerwehr Thiede löschten den Brand, die Gartenlaube wurde stark beschädigt. Es wurden keine Personen verletzt. Der Sachschaden wurde zunächst auf 10.000 Euro geschätzt.

Einige Stunden später kam es auf der Reppnersche Straße in Lebenstedt zu einer Festnahme. Im Rahmen der Streifenfahrt erkannten die Beamten um 21.54 Uhr eine „amtsbekannte und mit Haftbefehl zur Fahndung ausgeschriebene Person“, heißt es im Polizeibericht. Als der 22-jährige Mann die Beamten erblickte, wollte er sich aus dem Staub machen und rannte davon. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und packten den Flüchtigen. Der Festgenommene wurde anschließend an die zuständige Justizvollzugsanstalt überführt.

Von Roland Weiterer

Anzeige