Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Salzgitter Stadt Salzgitter sucht Kandidaten für das Schulmittler-Projekt
Nachrichten Salzgitter

Stadt Salzgitter sucht Kandidaten für das Schulmittler-Projekt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:10 09.08.2021
Im September gibt es für angehende Schulmittler ein Seminar im KJT Hamberg.
Im September gibt es für angehende Schulmittler ein Seminar im KJT Hamberg. Quelle: Stadt SZ
Anzeige
Salzgitter

Der Fachdienst Kinder, Jugend und Familie der Stadt sucht Interessierte, insbesondere Bürgerinnen und Bürger mit Migrationshintergrund, die an Grundschulen als Schulmittlerin oder Schulmittler tätig sein möchten. Ein Seminar dazu läuft vom Donnerstag, 2. September, bis Freitag, 10. September, von 9 bis 13 Uhr im Kinder- und Jugendtreff (KJT) Hamberg in Salzgitter-Bad.

Begleitung von Elterngesprächen, Hilfe bei Übersetzungen oder Absprachen mit den Schulsozialarbeiterinnen und Schulsozialarbeitern: Schulmittlerinnen oder Schulmittler, kurz SchuMis genannt, helfen in Grundschulen auf vielfältige Weise und übernehmen dadurch eine wichtige Brückenfunktion zwischen Eltern und Schule.

Der Fachdienst sucht Kandidaten, die diese wichtige Aufgabe übernehmen möchten. Während der kostenlosen Schulung werden die Teilnehmenden für den Schulalltag sensibilisiert, um später vorrangig in der Grundschule zu helfen und Kenntnisse über das deutsche Schulsystem sowie die unterschiedlichen kulturellen Hintergründe zu vermitteln.

Mit dem Schulmittler-Projekt bietet der Fachdienst den Eltern mit Migrationshintergrund die Möglichkeit, eine Ansprechpartnerin oder einen Ansprechpartner in der Herkunftssprache zu haben, um Schulangelegenheiten ihrer Kinder vor Ort zu klären. Zudem wird durch den Einsatz der SchuMis ein besserer Zugang zu Eltern mit geringen Sprachkenntnissen gewährt.

Der kostenlose Kurs steht vom 2. bis 9. September jeweils von 9 bis 13 Uhr im Kinder- und Jugendtreff Hamberg an. Die BraWo-Stiftung finanziert die Schulung. Nach Abschluss erhalten alle eine Teilnahmebescheinigung. Der Einsatz in der Schule als Honorarkraft erfolgt in Abstimmung mit dem Fachdienst. Die Wochenarbeitszeit soll dabei zwischen drei bis vier Stunden liegen (15 Stunden im Monat).

Die Schulmittler sind Teil des Projektes „Integration durch Enkulturation“, über das der Einsatz in den Schulen finanziert wird. Für Fragen stehen Medine Karatas unter Tel. (05341) 839-4567) und Bernadeta Kocot-Miczka unter 839 4146 zur Verfügung.

Von Roland Weiterer