Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Salzgitter Salzgitters Schwimmfreunde sollten ihre Maske nicht vergessen
Nachrichten Salzgitter Salzgitters Schwimmfreunde sollten ihre Maske nicht vergessen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:23 12.06.2020
Darf die Schwimmhallen in Salzgitter wieder öffnen: BSF-Geschäftsführer Dirk Bremermann. Quelle: rwe
Anzeige
Salzgitter

Schwimmer in Salzgitter können aufatmen: Das Stadtbad Lebenstedt und das Solewellenbad in Salzgitter-Bad öffnen am 16. Juni wieder ihre Türen. Allerdings muss die Bäder, Sport und Freizeit Salzgitter GmbH (BSF) die Auflagen zur Zahl der Besucher sowie zu Abstands- und Hygiene-Regeln einhalten.

BSF-Geschäftsführer Dirk Bremermann hat sich dazu mit anderen Badbetreibern und seinem Team ausgetauscht und hält sich wie viele seiner Kollegen an die Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen. So müssen die Besucher im Eingangs- und Kassenbereich sowie in den Umkleideräumen eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Ausgenommen von der Maskenpflicht sind die Nassbereiche.

Anzeige

Der Aufenthalt in den Bädern ist auf maximal drei Stunden begrenzt beziehungsweise auf 70 Minuten bei Nutzung des Kurztarifs in der Schwimmhalle in Lebenstedt. Der Zutritt für Kinder unter 14 Jahren ist nur in Begleitung einer erwachsenen Person zulässig. Trotz der Einschränkungen freut sich Dirk Bremermann darauf, endlich wieder Badegäste begrüßen zu dürfen.

Das Solewellenbad steht von Dienstag bis Freitag von 10 bis 19 Uhr sowie samstags und sonntags von 10 bis 19 Uhr zu Verfügung. Die Wellenanlage, die Schwallduschen und die Sprudelbank bleiben außer Betrieb, das Sauna-Land und das Bistro geschlossen. Der Eintritt kostet für Erwachsene 7,50 Euro, für Kinder (drei bis 16 Jahre) 3,50 Euro, Schwerbehinderte oder Besitzer der Ehrenamtskarte zahlen sieben Euro, schwerbehinderte Kinder (3 bis 16 Jahre) drei Euro. Öffnungszeiten im Fitness-Treff im Thermalsolbad sind montags bis freitags von 8 bis 21.30 Uhr sowie samstags und sonntags 9 bis 19 Uhr.

Auch im Stadtbad darf noch nicht alles laufen. Attraktionen, Sprungturm, Rutsche und Tribüne bleiben außer Betrieb. Öffnungzeiten sind dienstags von 6.30 bis 20 Uhr, mittwochs und freitags von 10 bis 20 Uhr, donnerstags von 10 bis 19 Uhr sowie am Wochenende jeweils von 10 bis 18 Uhr. Die Eintrittspreise im Stadtbad bleiben unverändert.

Von Roland Weiterer

Anzeige