Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Salzgitter Salzgitters Jazz- und Rockworkshop lässt sich nicht verwirklichen
Nachrichten Salzgitter

Salzgitters Jazz- und Rockworkshop lässt sich nicht verwirklichen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:06 14.12.2020
Organisator Ralli Lewitzki bearbeitet am Videoschnittplatz von TV38 das Videomaterial vom Jazz-Rockworkshop. Quelle: rk
Anzeige
Salzgitter

Angesichts der Corona-Pandemie muss der Fachdienst Kultur der Stadt Salzgitter auch den Ersatztermin des diesjährigen Jazz- und Rockworkshops absagen. Die Organisatoren haben lange überlegt, nach Alternativen gesucht, Konzepte erarbeitet und mussten letztendlich feststellen, dass keine der Ideen hinsichtlich der Sicherheitsmaßnahmen oder dem Workshop-Flair vertretbar ist. Auch ein Onlineformat ist nicht realisierbar.

„Als wir im Sommer den Jazz- und Rockworkshop in den Dezember 2020 verschoben, wähnten wir uns auf der sicheren Seite“ erklärt Organisator Ralli Lewitzky. „Wer hätte gedacht, dass in 2020 nichts mehr geht.“ Angesichts der verschärften Lage mussten er und seine Kollegen „sehr schweren Herzens“ das Event streichen.

Anzeige

Der nächste Jazz- und Rockworkshop wird in 2021 vom 22. bis 25. Juli voraussichtlich wieder in gewohnter Form stattfinden. Alle für 2020 gebuchten Dozenten haben bereits ihre Teilnahme zugesagt. Für all diejenigen, die gerne am Jazz- und Rockworkshop teilgenommen hätten, gibt es ein kleines Trostpflaster: Der Bürgersender TV 38 wird in vier Ausstrahlungen von Donnerstag, 17. bis Sonntag, 20. Dezember, vergangene Workshops in Erinnerung bringen.

Folgende Ausstrahlungen sind auf TV38 zu folgenden Zeiten zu sehen: Am 17. Dezember ab 18 Uhr die Open-Air-Blues Session beim Dozenten-Konzert des 13. Jazz- und Rockworkshops vom 19. Juli 1997. Damals wirkten mit: Lars Luis Linek, Frank Itt, Ralph König, Martin Krüger-Düsenberg, Corinna Ludzuweit, perc und Ralli Lewitzki.

Am 18. Dezember ab 18 Uhr folgt der 19. Jazz- und Rockworkshop vom 12. Juli 2003. Damals fand das Dozentenkonzert zum ersten und einzigen Mal im Rahmen des „Kultursommer-Open-Air“ auf dem Hof des Museums Schloss Salder statt. Die Sängerinnen Jane Comerford und Britta Rex standen im Fokus des Konzertes der „Jazz Fraktion“.

Am 19. Dezember, ab 18 Uhr gibt es den 16. Jazz- und Rockworkshop vom 15. Juli 2000 in der Kulturscheune in Lebenstedt zu sehen und am 20. Dezember ab 18.30 Uhr mehrere Teilnehmer-Abschlusskonzerte. Zu sehen ist ein Rückblick auf die Konzerte der Jahre 2005, 2017 und 2018.

Weitere Informationen dazu und zum Ausfall des Jazz- und Rockworkshop gibt es beim Fachdienst Kultur der Stadt unter den Telefonnummern (05341) 8393916 oder unter (0175) 4331883 sowie auf der Internetseite www.sz-workshop.de.

Von Roland Weiterer