Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Salzgitter Salzgitter lädt ein zum Spaziergang durchs bunte Steterburg
Nachrichten Salzgitter

Salzgitter lädt ein zum Spaziergang durchs bunte Steterburg

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:11 05.05.2021
Ergebnis der Städtebauförderung: Künstlerin Nicole Brito de la Cruz hatte die Idee zum Projekt in Steterburg.
Ergebnis der Städtebauförderung: Künstlerin Nicole Brito de la Cruz hatte die Idee zum Projekt in Steterburg. Quelle: Stadt Salzgitter
Anzeige
Salzgitter

Der Tag der Städtebauförderung findet bundesweit am Samstag, 8. Mai, mit verschiedenen Aktionen und Projekten statt. In Steterburg steht das erste große Gemeinschaftsprojekt auf besondere Weise im Mittelpunkt: Mit dem im Quartier verteilten Flyer „Steterburg wird bunt“ können sich die Menschen auf kunstvolle Spurensuche begeben. Das Referat für Soziale Stadt und Stadtumbau sowie das Quartiersmanagement laden zu einem Spaziergang ein.

Dafür wurden in der ersten Maiwoche rund 2.000 Flyer „Steterburg wird bunt“ an die Einwohner verteilt. Auf dem Handzettel sind alle 22 Stromverteilerkästen aufgeführt, die 2020 auf Initiative der Künstlerin Nicole Brito de la Cruz entstanden sind. Sie hatte dem Sanierungsbeirat dieses Projekt mit und für die Menschen im Quartier vorgeschlagen, das einstimmig beschlossen wurde. 60 Kinder und Erwachsene wollten mitmachen und malten unter Anleitung der ehrenamtlichen Künstlerin.

Schöne Hingucker

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Comicfiguren, Ritter, Tiere, Kinder und vieles andere mehr leuchten jetzt im Quartier verteilt an verschiedenen Standorten. Schöne Hingucker, die Freude machen und so begeistern, dass das Projekt in anderen Stadtteilen ebenfalls umgesetzt werden soll.

„Die Resonanz für das erste Projekt mit Bürgerbeteiligung, das aus dem Verfügungsfonds finanziert wurde, war sehr groß. Das zeigt die Verbundenheit der Steterburgerinnen und Steterburger mit ihrem Quartier“, sagt Stadtbaurat Michael Tacke. Über den Verfügungsfonds können weitere Projekte beantragt werden. „Alle sind eingeladen, Projekte für die Menschen im Quartier vorzuschlagen.“

Außer dem bürgerschaftlichen Engagement sei über das Städtebauförderprogramm viel Positives in und für Steterburg entstanden wie beispielsweise der Landrattenspielplatz, die Baumpflanzungen in der Danziger Straße und der Rückbau am Brotweg für eine neue Kita. Wer Fragen rund um die Projekte hat, kann sich unter der Telefonnummer (05341) 8879201 an die Quartiersmanagerinnen Diana Graf und Sabine Naats wenden.

Tag der Städtebauförderung

Seit 2015 gibt es den von Bund, Ländern, kommunalen Spitzenverbänden und weiteren Partnerinnen und Partnern getragenen Tag der Städtebauförderung. Am 8. Mai 2021 sind bundesweit alle Städte und Gemeinden eingeladen, sich zu beteiligen, um ihre Planungen, Projekte und Erfolge vorzustellen.

In Steterburg fand der Tag der Städtebauförderung zum ersten Mal 2019 mit einem Bürgerfrühstück und einem Rundgang mit Baustellenbesichtigung Spielplatz Danziger Straße durch das Quartier statt. Der Flyer „Steterburg wird bunt“ informiert auf anschauliche Weise über das Projekt und stellt auf einer Karte alle Standorte vor, die dann individuell betrachtet werden können.

Start vor 50 Jahren

Die Städtebauförderung in Deutschland ist ein Gemeinschaftsprojekt von Bund, Ländern und Kommunen. Die Städtebauförderung als eine zentrale Säule der Stadtentwicklungspolitik des Bundes unterstützt seit 1971 Städte und Gemeinden dabei, baulichen, wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und ökologischen Herausforderungen zu begegnen. Mehr als 9.300 Gesamtmaßnahmen wurden im Zeitraum von 1971 bis 2020 gefördert – in 3.900 Kommunen bundesweit. In den 50 Jahren ihres Bestehens hat sie sich als Erfolgsgeschichte einer integrierten Stadtentwicklung erwiesen.

Hinter der Erfolgsgeschichte steht ein ganz besonderer Ansatz: die Städtebauförderung als quartierbezogenes und integriertes Programm. In den vergangenen 50 Jahren hat sie sich immer wieder an vielfältige neue Herausforderungen angepasst. Dem trägt die neue Struktur der Städtebauförderung Rechnung – einfacher, flexibler und grüner. Die seit 2020 bestehenden drei Bund-Länder-Programme „Lebendige Zentren“, „Sozialer Zusammenhalt“ sowie „Wachstum und nachhaltige Erneuerung“ sprechen die aktuellen Problemlagen gezielter an. Sie führen die Schwerpunkte der Förderung fort und ergänzen sie um wesentliche Querschnittsaufgaben.

Von Roland Weiterer

05.05.2021
04.05.2021
04.05.2021