Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Salzgitter Messerattacke in Salzgitter: Täter sitzt nun in U-Haft
Nachrichten Salzgitter Messerattacke in Salzgitter: Täter sitzt nun in U-Haft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:36 31.05.2020
Die Polizei konnte den Angreifer in Salzgitter festnehmen. Quelle: Tim Schaarschmidt
Anzeige
Lebenstedt

Zu einer versuchten räuberischen Erpressung ist es am vergangenen Freitag, 29. Mai, im Penny-Markt an der Reppnerschen Straße in Salzgitter gekommen. Ein 29-jähriger Salzgitteraner bedrohte eine Verkäuferin mit einem Messers und verlangte die Herausgabe von Geld aus der Kasse.

Bei der Polizei gingen sofort mehrere Notrufe ein. Zufällig stand ein Funkstreifenwagen in unmittelbarer Nähe, so dass bis zum Eintreffen der Beamten nur „wenige Sekunden“ vergingen, heißt es im Polizeibericht. Der 29-jährige Angreifer sei noch am Tatort angetroffen und von den eingesetzten Beamten „heruntergesprochen“ worden. Da er immer noch das Messer in der Hand hielt, zogen die Polizisten „vorsorglich“ ihre Dienstwaffe.

Anzeige

Täter wehrt sich stark gegen Festnahme

Mittlerweile waren Unterstützungskräfte am Ort eingetroffen. „Erst nach mehrfacher Ansprache begab sich der Mann auf die Knie und legte das Messer zur Seite.“ Der Täter wurde noch am Ort am Boden fixiert und es wurden ihm Handfesseln angelegt. „Dabei wehrte er sich stark, so dass mehrere Beamte notwendig waren, um den Täter festzunehmen. Er schlug und trat um sich“, schreibt die Polizei. Der Mann wurde ins Gewahrsam eingeliefert. Gegen ihn laufen Anzeigen wegen versuchter räuberischer Erpressung und Widerstandshandlungen.

Am Samstag (30. Mai) wurde der 29-jährige Salzgitteraner nach Antrag der Staatsanwaltschaft einem Richter vorgeführt. Der Richter erließ gegen den Mann einen Untersuchungshaftbefehl, dieser sitzt nun in U-Haft.

Von Roland Weiterer

Anzeige