Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Salzgitter Leichtathlet Nikolas Raeth knackt Vereinsrekorde in Salzgitter
Nachrichten Salzgitter

Leichtathlet Nikolas Raeth knackt Vereinsrekorde in Salzgitter

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:17 24.06.2021
Nimmt jede Hürde: Schüler Nikolas Raeth vom SV Union Salzgitter.
Nimmt jede Hürde: Schüler Nikolas Raeth vom SV Union Salzgitter. Quelle: M. Spittler
Anzeige
Salzgitter

Der 14jährige Nikolas Raeth vom SV Union stellt unter Beweis, dass der Klub in Salzgitter-Bad nicht nur über erfolgreiche Senioren-Leichtathleten berichten kann. Bei den NLV+BLV Meisterschaften der Blockmehrkämpfe U16 in Stuhr und den Landesmeisterschaften in Göttingen überraschte der Schüler mit zweimal Edelmetall und Vereinsrekord.

Nach der langen Corona-Pause waren die Landesmeisterschaften im Blockmehrkampf in Stuhr bei Bremen die ersten größeren Titelkämpfe für das Sölter Talent. Der 14-jährigen Nikolas Raeth nahm an dem aus 100m Lauf, 80m Hürdenlauf, Hochsprung, Weitsprung und Speerwurf bestehenden Blockmehrkampf Sprint/Sprung teil. Schon der Auftakt klappte. Als der Startschuss für die 100 Meter fiel, war der Unioner hellwach und rannte als schnellster Sprinter starke 12,72 Sekunde.

Nach diesem Einstand nach Maß ließ er über 80m Hürden mit 12,54 Sekunden eine weitere Überraschung folgen. Er hatte mit dieser Zeit einen 29 Jahre alten Vereinsrekord gelöscht. Marko Reimann war 1982 als sein Vorgänger 13,7 Sekunden für die Distanz gebraucht. Ein guter Weitsprung auf 4,87m und eine Verbesserung im Hochsprung auf 1,52m folgten für Niklas Raeth. Die Ergebnisse lassen für die Zukunft noch einiges erwarten. Wäre ihm mit dem 600 gramm schweren Speer noch etwas mehr als die 23,93 Meter gelungen, hätte der Schüler sogar eine Medaille gewinnen können. So durfte er sich über Platz 5 mit 2.549 Punkten freuen, die ebenfalls als Vereinsrekord in die Statistik eingehen.

Was Ihm beim Mehrkampf noch verwehrt blieb, der Sprung aufs Podest, sollte ihm eine Woche später bei den NLV+BLV Meisterschaften in den Einzeldisziplinen in Göttingen gelingen. Beim 100m-Sprint steigerte er in einem beherzten Vorlauf ohne Rückenwind seine vor Wochenfrist aufgestellte Bestleistung auf starke 12,50 Sekunden, im Finale wurden für ihn sogar 12,49 Sekunden gestoppt.

Das bedeutete Platz drei für Nikolas Raeth, der auch im Dreisprung an den Start ging. Da diese Disziplin erst ab der M15-Klasse auf dem Meisterschaftsprogramm steht, musste er bei den älteren Jugendlichen starten. Mit Hop, Step und Jump landete er im sechsten Versuch nach beachtlichen 11,19 Metern in der Grube, dafür nahm der junge Union-Sportler noch eine Silbermedaille mit nach Hause.

Von Roland Weiterer