In der Gemeinde Lengede darf es summen und brummen
Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Salzgitter In der Gemeinde Lengede darf es summen und brummen
Nachrichten Salzgitter In der Gemeinde Lengede darf es summen und brummen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:01 08.05.2020
Rund um das neue Regenrückhaltebecken am Vallstedter Weg soll wie auf vielen anderen Flächen der Gemeinde eine Blühwiese entstehen.
Rund um das neue Regenrückhaltebecken am Vallstedter Weg soll wie auf vielen anderen Flächen der Gemeinde eine Blühwiese entstehen. Quelle: Rudolf Karliczek
Anzeige
Lengede

Naturferne Gärten und Bebauungen verdrängen immer mehr Wiesen, auf denen Pflanzenvielfalt herrscht. Insekten finden hierdurch nicht mehr genügend Nahrung und sterben. Doch ohne diese reduziert sich auch die heimische Flora und Fauna, denn sie sind Nahrungsquelle für Vögel, Amphibien und Reptilien, zudem fehlt das Bestäuben von Wild- und Kulturpflanzen. Fehlen die herumschwirrenden Kleinsttiere, die Pollen von Blüte zu Blüte tragen, wird sich letztendlich auch das Nahrungsangebot für die Menschen verschlechtern.

An einigen Stellen werden daher in der Lengeder Gemeinde die Rasenmäher des Bauhofes nicht mehr zu finden sein, da einige Grünflächen zum Blühen freigegeben sind. „Wir wollen so den Anfragen aus der Einwohnerschaft vorgreifen“, teilt Bürgermeisterin Maren Wegener mit. Naturschutz-, Landschaftsschutz und Schonungsflächen sowie landwirtschaftlich genutzte Flächen umgeben jedes Dorf in der Gemeinde.

Diese Flächen sind bereits als Blühwiesen ausgewiesen: in Barbecke der Eingangsbereich des Kindergartens „Kleine Strolche“, in Broistedt entlang des Radweges Richtung Barbecke bis zur Fuhse, zudem mehrere Flächen an der Wolfenbütteler Straße. In Klein Lafferde sind es das Außengelände des Kindergartens und der Wall am Sportheim, in Lengede der Außenbereich der Schulmensa, Schulhof und Krippe, die Obstbaumwiese am Vallstedter Weg und das Regenrückhaltebecken im Baugebiet „Papekamp“. In Woltwiesche befindet sich eine Fläche im Außenbereich bei Krippe, Kindergarten und Grundschule.

Auf Anregung des Rates kommen folgende Flächen als neue Blühwiesen hinzu: In Barbecke das Regenrückhaltebecken im Baugebiet „Mühlenberge“, in Broistedt die Ausgleichsflächen an der Barbecker Straße, der ehemalige Festplatz und die Obstbaumwiese an der Sportanlage, in Klein Lafferde ist es das Regenrückhaltebecken im Baugebiet „Oberger Weg“, in Lengede die Westseite des Seilbahnbergparks und in Woltwiesche die Südseite der P&R-Anlage, Hinter der Bahn. Zur Schaffung der nötigen Akzeptanz der Bürger, sollen an den jeweiligen Flächen entsprechende Hinweisschilder aufgestellt werden, heißt es aus dem Rathaus.

Die Bürgermeisterin ruft alle Bürger auf, in ihren Gärten oder Vorgärten eine Blühwiese anzulegen – und sei es nur in einem kleinen Blumenkasten. „So kann jeder dazu beitragen, den dringend benötigten Lebensraum für Insekten zu schaffen. Besonders gut geeignet sind hierfür Wildblumenmischungen, so Maren Wegener. Diese seien auch im Service-Büro des Rathauses kostenlos erhältlich.

Von Roland Weiterer