Hilfe in schwieriger Zeit: Kiwanis-Clubs unterstützen Mütterzentrum in Salzgitter 
Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Salzgitter Hilfe in schwieriger Zeit: Kiwanis-Clubs unterstützen Mütterzentrum in Salzgitter
Nachrichten Salzgitter Hilfe in schwieriger Zeit: Kiwanis-Clubs unterstützen Mütterzentrum in Salzgitter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:41 19.06.2020
Sabine Genther, Leiterin des SOS-Mütterzentrums, zeigt freudig und stolz den Scheck, den ihr Kiwanis-Governor Hermann Büsing zukommen ließ. Quelle: MüZe
Anzeige
SZ-Bad

Die Corona-Krise hat auch das SOS-Mütterzentrum voll getroffen. Die Einrichtung musste im März schließen, es gab keinen Publikumsverkehr, keine Besucher, keine Angebote und auch keine Einnahmen im offenen Bereich. Alle Mitarbeiter mussten kreativ und flexibel das ganze Programm auf telefonische und digitale Betreuung der Menschen im Stadtteil umstellen.

„Überall wird geschaut, welche Gelder fließen weiter und welche können wir leider nicht einplanen“, beschreibt es Leiterin Sabine Genther. Sie musste alles neu sortieren und überlegen, „wie wir so mit unsren Mitteln zu Recht kommen“. Da kam ein Telefonanruf aus Braunschweig gerade zur richtigen Zeit. Am Ende meldete sich Hermann Büsing, Governor 2019/2020 des Kiwanis International - Distrikt Deutschland und Präsident 2020 der Kiwanis Foundation Deutschland, und teilte mit, in schwierigen Zeiten das Mütterzentrum unterstützen zu wollen.

2.000 Euro fließen nun nach Salzgitter-Bad. Die Kiwanis-Clubs spendeten die Summe für Gastgeberinnen, die in dieser besonderen Zeit den Kontakt zu den Familien, Kindern und Senioren via Telefon aufrecht gehalten haben. „Wir freuen uns sehr. Denn für diesen Bereich gibt es keinen Rettungsschirm seitens der Politik“, bedankt sich Sabine Genther.

Für Hermann Büsing war dieser Akt nicht nur nahe liegend, sondern selbstverständlich. „Wir wollen gerade in dieser heiklen Zeit Gewaltprävention unterstützen. Und die Mitarbeiterinnen im SOS-Mütterzentrum machen dabei eine wichtige und tolle Telefonarbeit“, betont er. Die Vereine Kiwanis in Deutschland und weltweit setzen sich für das Wohl der Kinder und Jugendlichen ein. Allein von Oktober bis Dezember – den ersten drei Monaten des Kiwanischen Amtsjahres – haben die Clubs in Deutschland weit mehr als 100.000 Euro für wohltätige Zwecke gespendet.

Von Roland Weiterer