Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Salzgitter Ein Neustart für das Impfzentrum in Salzgitter-Hallendorf
Nachrichten Salzgitter

Ein Neustart für das Impfzentrum in Salzgitter-Hallendorf

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:57 26.11.2021
Die Tore öffnen sich wieder: Die Stadt Salzgitter plant einen Neustart für das Impfzentrum an der Hans-Birnbaum-Straße.
Die Tore öffnen sich wieder: Die Stadt Salzgitter plant einen Neustart für das Impfzentrum an der Hans-Birnbaum-Straße. Quelle: rk
Anzeige
Salzgitter

Die Stadt startet eine neue Impfkampagne. Die Vorbereitungen für den Neustart im Ende September geschlossenen Impfzentrum an der Hans-Birnbaum-Straße 30-32 sind abgeschlossen. Es öffnet am Montag, 29. November, um 8.30 Uhr. Vor Ort werden Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen angeboten immer von montags bis freitags von 8 Uhr bis 16.30 Uhr.

Termine gibt es keine. Interessierte müssen also längere Wartezeiten in Kauf nehmen. Am Impfzentrum stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung. Die Stadtverwaltung rät, dass sich Besucherinnen und Besucher entsprechend wetterfest und warm kleiden. Weiterhin wird das Team des Impfzentrums Menschen mit Einschränkungen den Vortritt geben.

Um auch in anderen Stadtteilen ein schnell erreichbares Impfangebot sicherzustellen, rollt ab Mittwoch, 1. Dezember, ein Impfbus durch die Stadt. Sie hat dafür extra ein ehemaliges Linienfahrzeug umrüsten lassen. Vor Ort können sich Bürgerinnen und Bürger zu den angegebenen Zeiten und ohne Termin gegen Covid-19 impfen lassen.

Und so sieht der Einsatzplan an den ersten drei Tagen aus: Am 1. Dezember steht der Bus von 9 bis 11 Uhr in Flachstöckheim vor dem Feuerwehrhaus (Alte Landstraße) und von 13 bis 15 Uhr in Ringelheim vor dem Feuerwehrhaus (Am Schloßpark). Am 2. Dezember ist er von 9 bis 11 Uhr in Lichtenberg vor dem Feuerwehrhaus (Am Dorfkrug) und von 13 bis 15 Uhr in Lesse vor dem Feuerwehrhaus (Nienstedter Straße). Am 3. Dezember folgen von 9 bis 11 Uhr Thiede (Feuerwehrhaus Am Dorfkrug) und von 13 bis 15 Uhr Gebhardshagen (Wasserburg).

In Salzgitter-Bad ist für Mitte Dezember eine feste Impfstation geplant, heißt es aus dem Rathaus. Die Vertragsverhandlungen mit dem Vermieter für die notwendigen Räume befinden sich in der Endabstimmung. Aktuell laufen ebenfalls die personellen und organisatorischen Vorbereitungen zur Eröffnung.

Mit dem Start dieser Impfangebote entfällt ab dem 29. November der Einsatzplan der mobilen Impfteams, da das Personal im Impfzentrum und im Impfbus eingesetzt wird. Die Stadt setzt Impfstoffe der Firmen Biontech und Moderna ein. „Es besteht ausdrücklich keine Wahlmöglichkeit“, heißt es dazu. Mitzubringen seien ein personenbezogenes Ausweisdokument und wenn vorhanden der Impfausweis.

Die Stadt lädt auch Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren (in Begleitung eines Erziehungsberechtigten) ein. Eine Auffrischung ist aufgrund der begrenzten Kapazitäten erst sechs Monate nach der Zweitimpfung möglich. Wer Johnson & Johnson erhalten hat, kann sich aber schon vier Wochen nach der Impfung boostern lassen.

Von Roland Weiterer