Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Salzgitter Die Stadt Salzgitter öffnet immer mehr Türen zu ihren Behörden
Nachrichten Salzgitter Die Stadt Salzgitter öffnet immer mehr Türen zu ihren Behörden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:36 15.06.2020
Das "Kleine Rathaus" in Salzgitter-Bad ist wieder eingeschränkt zugänglich. Quelle: Stadt Salzgitter / A. Kugellis
Anzeige
Salzgitter

Das Land Niedersachsen lockert auf Grund des aktuell ruhigen Infektionsgeschehens im Zuge der Corona-Pandemie die bisherigen Auflagen weiter. Auch in Salzgitter ist die derzeitige Lage stabil, teilt die Verwaltung mit. Der Kundenverkehr im Rathaus ist bereits vor zwei Wochen wieder angelaufen, „zwar mit einigen Einschränkungen, aber doch überwiegend reibungslos“, heißt es. Das nimmt die Stadt zum Anlass, ab dem heutigen Montag (15. Juni) weitere Dienststellen für die Einwohner zu öffnen.

Der Zutritt zu den Gebäuden erfolgt jedoch ausschließlich über vorherige Terminvergabe und mit Mund-Nasen-Schutz. Die Kontaktdaten zu den einzelnen Fachdiensten sind im Internet auf der Seite www.salzgitter.de zu finden. Das Haus der Familie, in dem der städtische Fachdienst Kinder, Jugend und Familie in Lebenstedt untergebracht ist, wird ab Montag mit den Dienstleistungen des Fachdienstes für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt geöffnet.

Anzeige

Ebenfalls ab diesem Tag sind durch die Öffnung des „Kleinen Rathauses“ in Salzgitter-Bad das dortige BürgerCenter und der dort untergebrachte Aufgabenbereich „Gewerbeangelegenheiten“ wieder erreichbar. Auch der Allgemeine Soziale Dienst und die psychologische Beratungsstelle des Fachdienstes Kinder, Jugend und Familie stehen wieder mit ihren Angebot zur Verfügung.

Zur Reduzierung der Wartezeiten im BürgerCenter in Salzgitter-Bad werden „gelbe Säcke“ und Formulare im Eingangsbereich des "Kleinen Rathauses" herausgegeben. Das Gesundheitsamt der Stadt öffnet ab 15. Juni wieder seine amtliche Gelbfieberimpfstelle. Im Zuge der weltweiten Reiselockerungen ist es erforderlich, dass sich Urlaubs- und Firmenreisende rechtzeitig vor Beginn der Reise gegen Gelbfieber impfen lassen können. Termine gibt es ausschließlich nach vorheriger Vereinbarung unter Telefon (05341) 839-2063. Besucher des Gesundheitsamtes müssen eine Maske tragen.

Von Roland Weiterer

Anzeige