Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Salzgitter Die Ostfalia in Salzgitter liefert alles Wichtige zum Studium
Nachrichten Salzgitter

Die Ostfalia in Salzgitter liefert alles Wichtige zum Studium

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:36 24.11.2020
Am Bildschirm konnten sich Interessierte über das Studium an der Ostfalia Hochschule informieren. Quelle: Ostfalia
Anzeige
Salzgitter

Mit einem Klick in den Hörsaal – eine Woche lang konnten Schüler und Studieninteressierte die Hochschulinformationstage der Ostfalia virtuell zu sich nach Hause holen. Hunderte Interessierte nutzten demnach die Möglichkeit, das Studienangebot der zwölf Fakultäten in Schnuppervorlesungen, Laborveranstaltungen und Gesprächsrunden kennen zu lernen. Die Veranstaltung fand in diesem Jahr erstmals online statt.

Dr. Helmar Hanak, Leiter der Zentralen Studienberatung, ist mit dem Verlauf sehr zufrieden: „Auch mit der Verlagerung der Hochschulinformationstage in den digitalen Raum konnten wir an die Erfolge der letzten Jahre anschließen. Das Interesse seitens der Studieninteressierten war groß – dieses Jahr vor allem an studentischen Angeboten, wie den virtuellen Gesprächsrunden.“

Bei den Treffen am Bildschirm stellten die Teilnehmenden vielfach Fragen zum Studienablauf, den Berufsaussichten nach dem Studium sowie den derzeitigen Studienbedingungen in der Corona-Pandemie. Laut Zentraler Studienberatung waren zum Beispiel die Angebote zu den Bereichen Mediendesign, Informatik sowie Digital Technologies sehr gefragt.

Über vier Tage öffneten die Fakultäten der Hochschule digital ihre Türen. Auch Einblicke in die Forschung konnten die Teilnehmenden gewinnen: Am Campus Suderburg präsentierte beispielsweise Hendrik Helms, Student der Fakultät Bau-Wasser-Boden, die Anwendung eines 3D-Druckers. Für einen besseren Einblick in Studienalltag und -organisation standen Studierende sowie der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) für individuelle Fragen zur Verfügung. Auch über die Studienfinanzierung, das Studieren mit gesundheitlicher Beeinträchtigung und über das Lerncoaching-Angebot an der Ostfalia konnten sich Interessierte informieren.

Von Roland Weiterer