Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Salzgitter Die Ostfalia Hochschule begrüßt ihre Erstsemester in Salzgitter
Nachrichten Salzgitter

Die Ostfalia Hochschule begrüßt ihre Erstsemester in Salzgitter

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:29 06.10.2020
Die Erstsemesterstudierenden der Fakultät Maschinenbau wurden in Kleingruppen im Audimax am Campus Wolfenbüttel begrüßt. Quelle: Ostfalia
Anzeige
Salzugitter

Zum aktuellen Wintersemester starten 2.210 Frauen und Männer an der Ostfalia Hochschule in das erste Semester. Am Campus Wolfenbüttel haben sich 950 neue Studierende für ein Studium eingeschrieben, am Campus Wolfsburg sind es 510, am Campus Suderburg 230 und am Campus Salzgitter 520.

Die klassische Erstsemesterbegrüßung im großen Umfang wurde aufgrund der Corona-Situation durch viele individuelle Aktionen ersetzt. Die zwölf Fakultäten haben sich verschiedene Formate überlegt, um den Anfängern auch unter diesen besonderen Bedingungen einen guten Start in ihr Studium zu bereiten.

Anzeige

Als erste Fakultät der Ostfalia hat die Fakultät Maschinenbau die ersten zwei Kleingruppen im Audimax am Campus Wolfenbüttel begrüßt – unter strenger Einhaltung der Hygieneregeln und Corona-Schutz-Maßnahmen. Auch am Campus in Salzgitter wurden die neuen Studierenden offiziell empfangen. Der Welcome-Day war auch eine „Open Air“-Veranstaltung mit Anmeldung.

Ergänzend zu den Begrüßungsformaten in den Fakultäten wurde für die Erstsemesterstudierenden eine Extra-Website mit allen wichtigen Informationen konzipiert. Außerdem finden sie dort auch eine Übersicht und Informationen zu den studentischen Initiativen, zur Benutzung der Bibliothek und zu Unterstützungsangeboten für den Studienstart vom Zentrum für erfolgreiches Lehren und Lernen (ZeLL) der Ostfalia.

Das Präsidium richtete dieses Mal seine Willkommenswünsche per Videobotschaft an die Neulinge: „Das erste Semester an einer Hochschule ist etwas ganz Besonderes – und in Ihrem Fall noch etwas besonderer: Normalerweise würde ich Sie als Präsidentin persönlich an der Ostfalia begrüßen. In diesem Jahr ist durch das das Corona-Virus alles ist etwas anders als sonst. Wir hoffen natürlich sehr, dass Sie bald den ‚eigentlich typischen‘ studentischen Alltag kennen lernen. Bis dahin werden wir gemeinsam das Beste aus der Situation machen“, sagte die Präsidentin der Ostfalia, Prof. Dr. Rosemarie Karger.

Die Lehre wird im Wintersemester auch an der Ostfalia angesichts der jetzigen Corona-Situation vorwiegend online stattfinden und wo immer es notwendig und vertretbar ist, durch kleine Präsenzveranstaltungen wie beispielsweise Labore ergänzt, die unter den geltenden Sicherheitsvorkehrungen umgesetzt werden können.

Von Roland Weiterer