Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Salzgitter Der Rat Salzgitter befasst sich mit dem Thermalsolbad
Nachrichten Salzgitter

Der Rat Salzgitter befasst sich mit dem Thermalsolbad

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:11 16.07.2021
Thema im Rat: Das Thermalsolbad in Salzgitter-Bad soll für etwa acht Millionen Euro umgebaut werden.
Thema im Rat: Das Thermalsolbad in Salzgitter-Bad soll für etwa acht Millionen Euro umgebaut werden. Quelle: Stadt Salzgitter
Anzeige
Salzgitter

Der Rat der Stadt Salzgitter kommt am Mittwoch, 21. Juli, um 16 Uhr im Hotel Am See in Lebenstedt zusammen. Für die Teilnahme der Öffentlichkeit steht eine begrenzte Zahl von Plätzen zur Verfügung. Die Ratssitzung wird auch wieder live im Internet über die Seite salzgitter.de übertragen.

Auf der Tagesordnung steht unter anderem die Modernisierung des Thermalsolbads Salzgitter-Bad. Diese soll auf Grundlage einer Machbarkeitsstudie aus dem Jahr 2020 beschlossen werden. Dazu gehören insbesondere die förderfähige Teilsanierung für Schulen, Vereine, Kurse und medizinische Physioangebote mit behindertengerechten Nutzungsmöglichkeiten und barrierefreien Zugängen sowie die Sanierung zur Aufrechterhaltung des Badeangebotes.

Allerdings stehen auch ein neuer Eingang, eine zentralen Gastronomie sowie eine Textilsauna auf der Wunschliste. Alles zusammen soll etwa acht Millionen Euro kosten, gut zwei Millionen Euro davon kommen als Bundeszuschuss wieder in die Kasse. Der Aufsichtsrat der zuständigen Bäder, Sport und Freizeit GmbH (BSF) hat den Umbau empfohlen.

Große Diskussionen dürfte das Schicksal von 80 kommenden Erstklässlern auslösen, die keinen Platz mehr in den Grundschulen in Lebenstedt haben. Die Verwaltung plant, eine dreizügige Außenstelle für die Grundschule Am Sonnenberg in Gebhardshagen einzurichten. Die Mädchen und Jungen sollen „befristet für ein Jahr“ jeden Tag mit dem Schulbus dort zur Realschule fahren und in einem Pavillon unterrichtet werden. Die Stadtverwaltung schlägt vor, die Schulbezirke in Salzgitter entsprechend zu modifizieren.

Weitere Tagesordnungspunkte sind unter anderem die Grundstückskäufe in Watenstedt, die Einführung der Luca-App, der Wandel der Innenstädte während und nach der Corona-Pandemie, die Grundsanierung der Aula am Fredenberg und der Kindertagesstätten-Bedarfsplan 2020.

Von Roland Weiterer