Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Salzgitter Bock auf Rock in Salzgitter ist nun ein eingetragener Verein
Nachrichten Salzgitter

Bock auf Rock in Salzgitter ist nun ein eingetragener Verein

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:05 04.08.2020
Vom Jugendprojekt zum Verein: Bock auf Rock startet durch. Quelle: privat
Anzeige
Salzgitter

Gut ein Jahr ist es her, da wurde die Arche 4 der evangelischen Kirchengemeinde Noah Salzgitter am Martin-Luther-Platz ordentlich eingeheizt: Fünf Bands sorgten dort für einen unvergesslichen musikalischen Abend. Jetzt ging das Organisationsteam des einstigen Jugendprojektes „Bock auf Rock“ noch einen Schritt weiter und gründete einen Verein.

„Am 10. Juli 2020 haben wir das erreicht, was sicherlich in Salzgitter einzigartig ist: ein eingetragener Verein, der sich um die Förderung von Kunst, Kultur und Musik der Jugendlichen in unserer Stadt kümmert“, freut sich der geschäftsführende Vorstand Bastian Bartsch. Gerade in diesen Zeiten, in denen die Veranstaltungsbranche aufgrund der Covid-19 Pandemie arg zu kämpfen hat und sich teilweise von Grund auf neu erfinden muss, sei dies eine wunderbare Nachricht.

Anzeige

„Auch wir müssen dieses Jahr besonders kreativ arbeiten und setzen daher viel auf digitale und kontaktarme Alternativen“, führt Bartsch weiter aus. Es gebe zwar viele steinige Wege, doch irgendwann komme die Feststellung: „Der Weg ist das Ziel und gemeinsam schaffen wir alles.“

Zusammen mit seinem geschäftsführenden Vorstandsmitglied Marcel Hallensleben und vielen ehrenamtlichen Unterstützern arbeitet das Team derzeit an einem Hygienekonzept. Denn eines steht für die Aktiven fest: Solange die Rahmenbedingungen es erlauben, werde der frisch gegründete Verein das Bock-auf-Rock-Festival auch in diesem Jahr wieder austragen. „Zwar in einem verantwortungsbewussten Rahmen, dafür aber noch breiter aufgestellt“, kündigen die Organisatoren an. Denn zusätzlich zum musikalischen Abendprogramm soll es eine Kunstausstellung geben, sodass eine Veranstaltung frei nach dem Motto „Kunst, Kultur und Musik“ entsteht.

Wie genau die neuen Wege aussehen, sei derzeit zwar noch nicht abschließend geklärt, da sich der Verein in Abstimmung mit dem Gesundheits- und Ordnungsamt befinde. „Wir sind mit unserem Konzept jedoch auf alle Eventualitäten vorbereitet, damit wir am 17.Oktober gemeinsam mit den Besuchern rocken können“, kündigt der Vorstand an.

Von Roland Weiterer