Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Salzgitter Ausstellung „Miteinander“: Schülerin aus Salzgitter mit dabei
Nachrichten Salzgitter

Ausstellung „Miteinander“: Schülerin aus Salzgitter mit dabei 

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:40 27.04.2021
Integration gestalten: Ausstellungseröffnung mit Leonie Proscurcin von der Zeitbild-Stiftung und Moderatorin Nina Moghaddam.
Integration gestalten: Ausstellungseröffnung mit Leonie Proscurcin von der Zeitbild-Stiftung und Moderatorin Nina Moghaddam. Quelle: Pietrowski Jacek
Anzeige
Salzgitter

Vor großem digitalem Publikum mit Gästen aus Bildung, Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Medien ist die Wanderausstellung „Miteinander. Integration gestalten“ eröffnet worden. Die 15 ausgezeichneten Teams stellten erstmalig ihre kreativen Beiträge der Öffentlichkeit vor. Unter ihnen ist eine Beteiligte aus Salzgitter. Sima Mazzawi von den Berufsbildenden Schulen Fredenberg ist für ihren Film „Eine unsichtbare Welt“ ausgezeichnet worden. Sie erzählt von den Träumen und Schwierigkeiten Geflüchteter und zeigt auf, wie Integration gelingen kann. Betreut wurde sie von der Lehrerin Andrea Warwas.

Um die Teilhalbe und den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu stärken, richtet die Zeitbild-Stiftung – mit Kofinanzierung durch den Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds (AMIF) der Europäischen Union – das bundesweite Projekt „Miteinander. Integration gestalten“ aus. Jugendliche an mehr als 20.000 Schulen und Jugendeinrichtungen in Deutschland waren aufgerufen, sich mit Migration und Integration zu beschäftigen. Unter Nutzung verschiedener Medien wie Videos, Texten, Fotos und allen möglichen digitalen Formaten setzten sich die Jugendlichen kreativ mit der Aufgabe auseinander. Sie porträtierten Personen oder Projekte, erzählten Geschichten aus ihrem Umfeld. Aus allen Einsendungen wählte eine Jury die besten 15 Beiträge aus, die in die Ausstellung aufgenommen wurden.

„Ich bin beeindruckt von den vielen tollen Projekten zu diesem unfassbar wichtigen Thema. Jeder, mit dem ich heute gesprochen habe, war ganz inspirierend und berührend“, so Moderatorin Nina Moghaddam. Die Wanderausstellung „Miteinander. Integration gestalten“ gliedert sich in zwei Teile. Auf zehn Schautafeln geht es um allgemeine Informationen über Migration und Integration in Deutschland, 15 Tafeln basieren auf den prämierten Beiträgen der Jugendlichen, die für die Ausstellung grafisch aufbereitet wurden. Ein Download ist möglich unter https://integration-gestalten.de/ausstellung.html.

Mithilfe der Technik Augmented Reality stehen außerdem digitale Inhalte zur Verfügung, wie die Originalbeiträge der Jugendlichen, Übersetzungen der Ausstellungsinhalte in den Sprachen Arabisch, Englisch, Russisch und Türkisch sowie weiterführende Videos, Grafiken und Texte. Die Ausstellung gastiert in den nächsten Monaten an bundesweit 25 Schulen und öffentlichen Einrichtungen.

Von Roland Weiterer