Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Promis „Familientrottel“: Harald Schmidt klagt über moderne Väter und soziale Netzwerke
Nachrichten Promis „Familientrottel“: Harald Schmidt klagt über moderne Väter und soziale Netzwerke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:32 03.07.2019
Fernseh-Entertainer Harald Schmidt. Quelle: Christoph Schmidt/dpa
Hannover

TV-Entertainer Harald Schmidt hat dem österreichischen Kultursender „ORF lll“ ein Interview gegeben. Das Gespräch soll eigentlich erst am Donnerstag ausgestrahlt werden – doch schon jetzt veröffentlichte „der Standard“ pikante Aussagen von Schmidt.

Dabei kritisiert der Satiriker die Nutzer sozialer Netzwerke. Seine Einschätzung: „Heute würde ich mir sehr genau überlegen, was ich auf einer Bühne mache. Man muss heute damit rechnen, dass alles über ein soziales Netzwerk gleich rausgeht, verkürzt, falsch mitgeteilt und falsch kommentiert wird.“

Auf diesen „negativen Strudel“ habe er keine Lust. Laut Schmidt hätte seine Late-Night-Show „mit den heutigen Maßstäben, auch der Political Correctness, der Sprachpolizei und des linksliberalen Mainstreams“ keine Chance, erfolgreich zu sein.

Schmidt: „War nie Familientrottel“

Auch beim Thema Familie lässt der fünffache Familienvater tief blicken. Die moderne Interpretation der männlichen Geschlechterrolle sei nicht seine Welt, so Schmidt. Das Familienbild des Schwaben sei „sehr traditionell“. Er habe sich nie „zum Familientrottel machen lassen“. Oder wie Schmidt es nennt: Kategorie „Daddy Weichei“.

Diese Aussagen haben auch prompt Reaktionen – oder einen „negativen Strudel“ – hervorgerufen. Viele männliche Twitterer outeten sich daraufhin als „Familientrottel“, die sich gerne um ihre Kinder kümmern.

Andere Nutzer schlugen sanftere Töne an – und geben zu bedenken, dass Schmidt Satiriker sei. Damit würde er offenbar nur versuchen, eine Debatte anzustoßen. Erst vergangene Woche hat der Entertainer von sich reden gemacht. In einem Interview mit den „Stuttgarter Nachrichten“ machte er sich über die Aufregung um Rezo lustig und attackierte den ZDF-Moderator Jan Böhmermann.

Weiterlesen:

Harald Schmidt lästert über Böhmermann: „Beim ZDF kotzt man doch im Strahl!“

Von RND/ka

Costa Cordalis ist am Dienstagnachmittag im Alter von 75 Jahren gestorben. Nun äußert sich sein Schlagerkollege Jürgen Drews in einem emotionalen Beitrag auf Facebook.

03.07.2019

Wie am Mittwoch bekannt wurde, ist Costa Cordalis im Alter von 75 Jahren gestorben. Viele prominente Kollegen trauern in den sozialen Netzwerken nun um den Schlagersänger – und teilen Erinnerungen.

03.07.2019

Costa Cordalis ist am Dienstagnachmittag im Alter von 75 Jahren gestorben. Nun äußert sich sein Schlagerkollege Jürgen Drews in einem emotionalen Beitrag auf Facebook.

03.07.2019